Jetzt auch in der App!

Das Handbuch der Bildverarbeitung Mehr

Erweitern Sie Ihr Bildverarbeitungs Know-how

BESSER MEHR WISSEN

Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Experten

Vision Docs - das neue Handbuch ist da

DAS NACHSCHLAGEWERK

FÜR BILDVERARBEITER

Holen Sie sich das aktuelle Handbuch! Mehr

Dual-Line Monochromkameras

Eine relativ neue Entwicklung im Bereich der Zeilenkameratechnologie sind Dual-Line Monochromkameras.

Sie sind die ideale Lösung für Anwendungen, die eine Funktionalität zwischen Standardeinzeilenkameras und hochempfindlichen TDI-Zeilenkameras erfordern.

Im Gegensatz zu TDI-Zeilenkameras werden die Daten der beiden Zeilensensoren über zwei getrennte horizontale Register ausgelesen. So besteht die Möglichkeit einer Belichtungssteuerung auf beiden PixelStufen. Geschwindigkeitsveränderungen oder der Start/Stopp eines Förderbands oder Prüfobjekts verursachen für diese Kameras keine Probleme. Zusätzlich sind sie toleranter hinsichtlich der Kameraausrichtung.

Dual-Line Monochromkameras

Im Vergleich zu Standardkameras bieten diese Kameras durch Nutzung der Dual-Line-Sensortechnologie signifikante Verbesserungen im Bezug auf ihre Empfindlichkeit. Abhängig von der verwendeten Beleuchtung können sie entweder im Normalmodus (Single Line Mode) oder im Hochempfindlichkeitsmodus genutzt werden. Im Hochempfindlichkeitsmodus sind beide Zeilen im Einsatz, und es wird zusätzliche Ladung zusammengefasst. Die beiden Zeilen können auch »gebinnt« werden, um ein extrem empfindliches großes Pixel zu erhalten, oder im Flächenmodus betrieben werden. Hierbei werden beide Pixel jeder zweiten Zeile gleichzeitig belichtet, was eine Verdoppelung der Zeilenfrequenz zur Folge hat. Aufgrund ihrer internen Architektur arbeiten diese Kameras bidirektional, d.h. sie funktionieren in jede Richtung.


Mehr zu diesem Thema: