Jetzt auch in der App!

Das Handbuch der Bildverarbeitung Mehr

Erweitern Sie Ihr Bildverarbeitungs Know-how

BESSER MEHR WISSEN

Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Experten

Vision Docs - das neue Handbuch ist da

DAS NACHSCHLAGEWERK

FÜR BILDVERARBEITER

Holen Sie sich das aktuelle Handbuch! Mehr

Farbkontrolle und Filterung

Die Farbe des Prüfobjekts spielt bei der Bildverarbeitung eine wichtige Rolle.

Die Farbe des Prüfobjekts spielt eine wichtige Rolle bei der Bildverarbeitung. Aus diesem Grund ist es unabdingbar, die Farbe bzw. Wellenlänge der Beleuchtung entsprechend auszuwählen und zu kontrollieren. Emittiert eine Lichtquelle weißes Licht, können Filter verwendet werden, so dass nur der Anteil des Farbspektrums auf den Kamerasensor trifft, der für eine Bildauswertung interessant ist. Dadurch wird erreicht, dass der Fremdlichteinfluss minimal ist und folglich Artefakte weitestgehend unterdrückt werden können.

Filter können außerdem an beiden Enden des sichtbaren Lichtspektrums eingesetzt werden, um UV- oder IR-Licht zu blockieren, das den Prüfvorgang beeinflussen könnte. Andererseits können Bandpassfilter verwendet werden, um sich genau dieses Wellenlängenband für spezielle Prüfaufgaben nutzbar zu machen.

Polarisationsfilter

Spiegelnde Reflexionen von ebenen Oberflächen sind häufig parallel zur Reflexionsoberfläche polarisiert. Dadurch werden unerwünschte Glanzlichter im Bild sichtbar, die eine nachfolgende Bildanalyse erheblich erschweren. Um diese unerwünschten Reflexionen zu unterdrücken, können Polarisationsfilter (auch Polfilter genannt) eingesetzt werden.

Die Wirkung eines Polarisationsfilters wird in den beiden Bildern verdeutlicht. Das Glanzlicht bzw. die Glanzlichter, die von der Lichtquelle an der linken Seite erzeugt werden, machen die Suche von Fehlern auf dem Prüfobjekt und das Lesen der Aufdrucke in diesem Bereich für die Software eventuell unmöglich. Das Bild rechts zeigt das gleiche Objekt, wobei nun zusätzlich Polarisationsfilter benutzt wurden. Die Glanzlichter können auf diese Weise unterdrückt werden, so dass die wesentlichen Informationen störungsfrei im Bild enthalten sind und in Software analysiert werden können.

Polarisationsfilter müssen sowohl auf der Beleuchtung als auch auf dem Objektiv eingesetzt und bezüglich ihrer relativen Drehlage zueinander justiert werden.

In aller Regel reduzieren Polarisationsfilter aber auch die Lichtintensität, die auf den Sensor gelangt, so dass man zur Kompensation einen Blitz-Controller zum Überblitzen der Beleuchtung einsetzen sollte.

Diffusoren

Durch den Einsatz von Diffusoren wird direktes LED-Licht diffus gestreut. Diffusoren stehen in den unterschiedlichsten Formaten für die meisten Beleuchtungen zur Verfügung.


Mehr zum Thema: