Medizinische Bildverarbeitung

MEDIZINISCHE BILDVERARBEITUNG

Moderne Medizintechnik vertraut auf zuverlässige Bildverarbeitung

Medizinische Bildverarbeitung

Die richtige Perspektive zu haben bedeutet in der Medizin, Krankheiten früher zu erkennen und besser zu behandeln oder sogar Leben zu retten. Moderne Medizintechnik ist heute ohne Bildverarbeitung für Diagnosezwecke oder die Echtzeit-Überwachung von Operationen undenkbar.

Bildverarbeitungslösungen für die Medizin

Im Bereich der Medizintechnik gibt es die unterschiedlichsten bildgebenden Geräte, wie z.B. Endoskope, Mikroskope, Röntgengeräte, CTs, MRIs oder Überwachungskameras für Operationssäle. Die hierfür eingesetzten Bildquellen arbeiten mit unterschiedlichen Schnittstellen, Auflösungen, Video-Standards, Kontrollmöglichkeiten usw. Eine große Herausforderung besteht u.a. darin, alle diese Bildquellen in Klinik-Umfeld zu installieren, die unterschiedlichsten Kabel-Konzepte dafür vorzuhalten, die Kameras zu bedienen, Bild- und Videodaten zu transportieren, anzuzeigen, zu dokumentieren und zu archivieren oder die Bilddaten z.B. auch für Ferndiagnosen sichtbar zu machen.

Genau hier setzt STEMMER IMAGING mit neu entwickelten Konzepten und Produkten an, beispielsweise mit dem »Medical Video Server«, mit dessen Hilfe es möglich ist, jede gängige Bild- oder Videoquelle zu erfassen, zu verwalten, anzuzeigen und über LAN/WAN zu verteilen. Egal ob SD oder HD, analog oder digital - wir haben die passenden Lösungen für Sie.

Ein weiteres Beispiel sind unsere FGI-Module: Kleine, modular aufgebaute GigE- Interfaces, mit denen unterschiedliche Videoquellen auf Netzwerk (Gigabit- Ethernet) umgesetzt werden können. Aktuell bereits verfügbar sind Modelle für Blockkameras von Sony, wie sie häufig z.B. in OP-Leuchten-Kameras und OP-Raum- Überwachungskameras zu finden sind. Hier ist neben der Bildübertragung auch die komplette Kamerasteuerung und Kameraversorgung integriert. Es ist somit keine aufwändige Verkabelung mit vielen unterschiedlichen, speziellen Kabeln mehr erforderlich: Ein einziges Netzwerk-Kabel genügt. Sogar die Ansteuerung und Visualisierung über das Netzwerk ist einfach realisierbar.

Dank des modularen Aufbaus ist eine Anpassung der FGI-Module auch für andere Bildquellen problemlos. Eine Erweiterung der Funktionen, z.B. mit einer Bilddaten-Komprimierung, um auch HD-Videostreams per Netzwerk zu übertragen, ist ebenfalls möglich.

Specim FX-Serie: Hyperspektralkameras mit integriertem Spektrograph

03.11.2016

Vision 2016 | Stuttgart | Stand E52 in Halle 1 | 8.-10.11.2016

Die Hyperspektralkameras der FX-Serie des finnischen Kameraherstellers Specim sind nach Unterzeichnung eines Partnerschaftsabkommens über alle europäischen Niederlassungen von STEMMER IMAGING erhältlich.

Hyperspektrale SWIR-Kameras für Hochgeschwindigkeitsanwendungen

22.09.2016

Vision 2016 | Stuttgart | Stand E52 in Halle 1 | 8.-10.11.2016

Die Kameraserie Goldeye G-033 von Allied Vision eignet sich dank ihrer gleichmäßigen Empfindlichkeit im kurzwelligen Infrarotbereich (SWIR) von 900 – 1700 nm, ihren hohen Bildraten und der kleinen Pixelgröße perfekt für die hyperspektrale Bildverarbeitung.

Hyperspektral: Bildverarbeitung 4.0

14.09.2016

Vision 2016 | Stuttgart | Stand E52 in Halle 1 | 8.-10.11.2016

STEMMER IMAGING zeigt auf der VISION 2016 mit den kompakten Hyperspektralkameras FX10 von Specim und den Komplettsystemen CVS HyperInspect vielseitige Möglichkeiten für die hyperspektrale Bildverarbeitung. Bezogen auf die Entwicklung der Bildverarbeitung von der monochromen über die Farb- und später die 3D-Bildaufnahme stellt diese Technologie die nächste Evolutionsstufe dar: Bildverarbeitung 4.0.

Alle Nachrichten zu Medizinische Bildverarbeitung

Bildverarbeitungssoftware für Track & Trace-Anwendungen

20.01.2015

Die industrielle Bildverarbeitung spielt beim Auslesen von eindeutigen Kennzeichnungen in Form vom 1D- oder 2D-Codes, alphanumerischen oder sogar Braille-Markierungen für Track & Trace-Anwendungen in unterschiedlichen...

Mikrogenaue Prüfung in der Medizintechnik

03.04.2007

Das Competence Center Vision Technology der Rohwedder AG hat ein System entwickelt, das bei der Fertigung einer neuen Inhalator-Generation der Firma Boehringer Ingelheim microParts GmbH...

Alle Anwendungen zu Medizinische Bildverarbeitung