NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

VRmagic XFC-12: Pixelsynchrone Aufnahmen mit bis zu 4 Sensoren

21. Mai 2010

An die Multisensor-Kamera VRmXFC-12 von VRmagic können bis zu vier pixelsynchron arbeitende, externe Sensoren angeschlossen werden.

Die 1/3" CMOS-Sensoren mit Global Shutter und einer Auflösung von 752 x 480 Pixel werden über LVDS-Datenkabel mit der Platine verbunden und können frei positioniert werden. Für die Koordinierung der Bilddaten stehen auf der Kamera 256 MByte RAM zur Verfügung. Das Modell VRmXFC-12 ist als Platinen-Kamera in Monochrom oder Farbe sowie mit oder ohne Optik verfügbar.

Mit der Multisensor-Kamera sind pixelsynchrone Aufnahmen aus mehreren Positionen möglich, wie es beispielsweise bei 3D-Rekonstruktionen erforderlich ist. Lichtschnitt-, Gray-Code- und Phasenshift-Verfahren lassen sich mit der Multisensor-Kamera auch auf bewegte Objekte anwenden.

Das kostenlose Software Development Kit von VRmagic bietet Multi-Viewer- Support, so dass die pixelsynchronen Kamera-Bilder aller angeschlossenen Sensoren gleichzeitig auf dem PC-Monitor dargestellt werden können. Weiterer Bestandteil des Software Development Kits ist eine einheitliche API für alle Modelle des Herstellers. Die übersichtliche Entwicklungsumgebung bietet Anwendern eine Kontrolle über alle Kamera-Funktionen und einen uneingeschränkten Zugriff auf die Sensor-Rohdaten. Das VRmagic SDK ist kompatibel mit allen aktuellen Windows- und Linux-Betriebssystemen und enthält Demo-Programme und frei verwendbare Sourcecodes für verschiedene Entwicklungsplattformen. Darüber hinaus steht auch ein CVB-Treiber für diese Kameras zur Verfügung.

VRmagic

Mannheim, Germany

Das 2001 in Mannheim gegründete Unternehmen VRmagic entwickelt, produziert und vertreibt Kameras und optische Tracking-Systeme für Bildverarbeitungs-Aufgaben in Industrie und Wissenschaft. Virtual-Reality-Simulatoren für die medizinische Ausbildung bilden einen zweiten Geschäftsbereich.