NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Wafer im besten Licht

21. Mai 2010

Die an die Aufgabenstellungen der Photovoltaik-Branche angepassten und optimierten neuen Waferlights von Volpi bilden die perfekte Beleuchtungs-Basis für leistungsstarke Bildverarbeitungs-Systeme in dieser Industrie.

Bei der Herstellung von Silizium-Wafern, Solarzellen und Solarmodulen ist die Qualitätskontrolle durch optische Inspektionssysteme ein strategischer Erfolgsfaktor. Volpi hat mit seinen Waferlights neue Beleuchtungen vorgestellt, die exakt für die Bedürfnisse dieser Branche entwickelt wurden.

Die Waferlights erfüllen die in der Photovoltaik-Industrie stetig steigenden Ansprüche an Taktzeiten und Verfügbarkeit. Dabei kommen Hochleistungs-LEDs mit einer Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden zum Einsatz. Die Produktreihe besteht aus einfach zu integrierenden Beleuchtungs-Systemen mit Leuchtfeldern von 300 mm x 300 mm Größe, die an die Wafer-Geometrie angepasst sind.

Die neuen Waferlights sind mit weißen oder roten LEDs erhältlich und wurden für zahlreiche Produktionsschritte bei der Herstellung von Solarzellen oder -Modulen optimiert. Sie eignen sich perfekt für die Inline-Inspektion von gesägten, monokristallinen oder polykristallinen Silizium-Wafern, z.B. zur Prüfung der Wafer-Kontur (Kantenlänge, Winkeligkeit, Fasenlänge, Fasenwinkel, Fläche der Kantenausbrüche, Löcher, Risse) oder zur Inspektion der Wafer- Oberfläche, um Fehler wie Chips, Verunreinigungen, Mikrostrukturen oder Sägemarken gut auszuleuchten und erkennen zu können.

Volpi

Zürich, Switzerland

Zu den Produkten der Schweizer Volpi AG zählen Kaltlicht-Beleuchtungen, LED- Beleuchtungs-Systeme, Lösungen für die technische und medizinische Endoskopie, Bildleiter und andere optische Instrumente.