NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

CCS HLV2: Spot an!

14. Oktober 2010

Während der VISION zeigt CCS erstmals die abgesetzten LED-Spotlights HLV2-22. Diese Produktreihe stellt die Weiterentwicklung der HLV-24-Modelle dar.

Bei ihrer Erstvorstellung vor über sieben Jahren waren die LED-Spotlights der HLV-Serie von CCS eine kleine Sensation und wurden als technisch bessere Alternative zu den damals üblichen Kaltlichtquellen mit Lichtleitern am Markt platziert. Inzwischen hat sich diese Produktlinie etabliert und zählt zu den gängigen Beleuchtungen in der Bildverarbeitung.

CCS hat die derzeit aktuelle Serie HLV-24 im Herbst 2010 abgekündigt, sie läuft zum 31. Juli 2011 endgültig aus. Die Nachfolge-Modelle HLV2-22 präsentiert CCS nun erstmals zur VISION 2010. Die HLV2-22-Spots sind in den Farben Rot, Weiß, Blau und Grün erhältlich. Sie sind je nach Bedarf als 1W- oder 3W-Versionen verfügbar.

Zur optimalen Ansteuerung empfehlen wir die Stromregler CCS PJ-1505. Sie werden über 24 V oder 240 V versorgt und erlauben den Anschluss von zwei oder drei Spots.

Die HLV2-22 können auch in einem RGB-Mischer zusammengebracht und einzelne Farben separat angesprochen werden, um somit die optimale Farbmischung für die jeweilige Aufgabenstellung einzustellen.

CCS

Kyoto, Japan

CCS wurde 1993 in Kyoto gegründet und hat bereits 1994 die erste LED- Beleuchtung für die industrielle Bildverarbeitung auf den Markt gebracht. Das Unternehmen hat sich seither kontinuierlich vergrößert und ist inzwischen einer der weltweit größten Anbieter von LED-Beleuchtungen mit Niederlassungen in Japan, China, Singapur, Belgien und den USA.

CCS HLV2 - Abgesetzte LED-Spot-Beleuchtungen
  • Abgesetzte, kompakte LED-Spots
  • Verfügbar in unterschiedlichen Lichtfarben
  • Hohe Leuchtstärke bei langer Lebensdauer