NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

High-Speed mit DALSA Xcelera PX8 HS-Link

14. März 2011

Speziell für High-Speed-Applikationen hat Teledyne DALSA die Bilderfassungskarte DALSA Xcelera PX8 HS-Link mit PCI Express 8x-Schnittstelle entwickelt.

Das neue Board basiert auf der PCI Express 8x-Schnittstelle und wurde von Teledyne DALSA in seiner internen Architektur sowie bei der Treiberunterstützung 32 und 64 Bit-fähig konzipiert. Damit ist das Xcelera PX8 HS-Link auch für die nächste Generation von Betriebssystemen gerüstet. Es stellt für die Bilddatenerfassung eine Bandbreite von 1,8 GB pro Sekunde sowie 2 GB/s für den Datentransfer zum Host zur Verfügung.

Zu den umfangreichen On Board-Vorverarbeitungsmöglichkeiten der Bilderfassungskarte zählen Tap-Sortierungen, Look Up-Tabellen, Bayer- Konvertierungen, Flatfield-/Flatline-Korrekturen und Korrekturen heller und dunkler Pixel.

Auch die praxisnahe Anbindung an die Maschine wurde während der Entwicklung bedacht, weshalb die Karte mit zahlreichen Anschlüssen für Trigger, Strobes, Drehgeber, digitalen I/Os, Status-LEDs und Spannungsversorgung ausgestattet ist. Alle Eingänge sind zudem mit der »Trigger-to-Image- Reliability«-Funktionalität versehen. Diese Technik stellt sicher, dass Bilder nach einem Trigger-Signal im Rechnerspeicher landen, oder dass bei eventuellen Störungen die Fehler gelistet werden und eine automatische System- Regenerierung gewährleistet ist.

Software-seitig wird die Karte von der Software-Bibliothek Sapera sowie von Common Vision Blox unterstützt und bietet dem Anwender bereits viele Beispiele in allen gängigen Programmiersprachen. Damit wird eine sehr einfache Integration in jede kundenspezifische Applikation ermöglicht, ohne an Flexibilität zu verlieren.

Das DALSA Xcelera PX8 HS-Link stellt im Zusammenspiel mit den neuen Kameras Piranha HS 12k und Piranha3 16k CMOS eine äußerst leistungsfähige Kombination dar.

Über HS-Link

Mit HS-Link (auch: CameraLink HS) hat Teledyne DALSA eine leistungsfähige Schnittstelle für die Bildverarbeitung definiert, die speziell auf die Anforderungen der Industrie ausgelegt ist und eine skalierbare Bandbreite von bis zu 6 GB/s zur Verfügung stellt. HS-Link nutzt die Stärken des Standards CameraLink, verfügt jedoch über weitere Merkmale und Funktionen, um so die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse der Bildverarbeitungs-Anwender zu erfüllen. Teledyne DALSA engagiert sich derzeit dafür, HS-Link in einen offenen Industriestandard zu überführen und hat vorgeschlagen, dass die weitere Entwicklung vom CameraLink-Kommittee der Automated Imaging Association (AIA) übernommen wird.

Teledyne DALSA

Waterloo, Canada

Die kanadische Teledyne DALSA Inc., ein Unternehmen der amerikanischen Teledyne Technologies Inc., liefert für den Bereich der digitalen Bildverarbeitung ein enormes Produktspektrum. Neben universellen Zeilenkameras umfasst es technologische Highlights wie TDI-Zeilen- (Time Delay Integration), Multi Tap-, High Speed-, Flächen- und hochauflösende Kameras. Daneben zählen PCI-Bilderfassungsboards, Embedded Processing-Systeme bis hin zu intelligenten IPD-Kompakt-Systemen zu den Komponenten für alle Aufgaben in der industriellen Qualitäts-, Vollständigkeits- und Fehlerkontrolle.

Teledyne DALSA Sapera LT
  • Steuert, überwacht und korrigiert die Bilderfassung via Trigger to Image Reliability
  • Multi-Threading- und Multi-Processing-fähig mit integrierter Unterstützung für die Pixelgrößen-Konvertierung
  • Vereinfachte Programmier-Oberfläche
  • Wizard für die schnelle Applikationsentwicklung
Teledyne DALSA Piranha3 - Hochleistungs-Zeilenkameras nach CameraLink-Standard
  • Hochleistungs-Zeilenkameras von Teledyne DALSA
  • Zeilenauflösungen bis 16.000 Bildpunkte
  • Für hohe Geschwindigkeiten bei gleichzeitig hoher Auflösung
Teledyne DALSA Piranha HS - Hochleistungs-Zeilenkameras mit TDI-Technologie
  • Hochleistungs-Zeilenkameras von Teledyne DALSA
  • Zeilenauflösungen von 2048 bis 12000 Bildpunkten
  • TDI-Sensortechnologie
  • Gesteigerte Empfindlichkeit durch Mehrfach-Integration