NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Sill Optics: Großformatig

16. März 2011

Das neue Objektiv TZL 3016/0,16 von Sill Optics setzt die Reihe der Optiken mit 200 mm Frontdurchmesser fort.

Konzipiert ist dieses Objektiv für die Anwendung mit 4k-Zeilensensoren mit 28,6 mm Länge bzw. mit großformatigen Matrixsensoren mit dieser Diagonale. Das Objektiv ist objektseitig telezentrisch und realisiert eine Vergrößerung von 0,16x. Die maximale Verzeichnung liegt unter 0,05 Prozent bei einem Objektfeld von 178,5 mm. Als Anschluss ist ein M42x1- oder F-Mount verfügbar, allerdings sind auch andere Adapter auf Wunsch erhältlich.

Das Sill TZL 3018/0,23 gehört zur gleichen Familie und realisiert eine 0,32-fache Vergrößerung. Damit werden auch 16 Megapixel-Kameras mit 36 mm x 24 mm Sensorgröße ideal ausgeleuchtet. Das Objektfeld beträgt in diesem Fall bis zu 156 mm x 104 mm bei einer maximalen Verzeichnung von ebenfalls weniger als 0,05 Prozent. Da dieses Objektiv auch bildseitig nahezu telezentrisch ist, kann hier kein F-Mount verwendet werden. Durch den fast parallelen Strahlengang kann es durch die Mechanik zu Vignettierungen kommen. Wir empfehlen einen M60- oder M72-Anschluss.

Sill Optics

Wendelstein, Germany

Sill Optics ist eines der wenigen mittelständischen Unternehmen in Deutschland, das sich auf die Herstellung optischer Komponenten spezialisiert hat. Dabei gilt die Philosophie: »100% Made in Germany« mit bester Qualität gefertigt im eigenen Haus.