NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Piranha HS NIR für nahes Infrarot

1. März 2012

Mit der Piranha HS NIR erweitert Teledyne DALSA seine TDI-Produktlinie um eine kosteneffektive Zeilenkamera im nahen Infrarot-Bereich von 700 bis 1050 nm.

Wie die übrigen Mitglieder der Piranha HS-Familie stellt auch das NIR-Modell eine sehr leistungsfähige Lösung für Anwendungen mit schwacher Beleuchtung und dennoch hohen Auflösungen dar. Die neue Kamera arbeitet mit Zeilenfrequenzen bis 34 kHz und stellt über ihre CameraLink-Schnittstelle Datenraten bis 320 MHz zur Verfügung. Ihre Konfiguration ist dabei sehr flexibel und sowohl die Anzahl der CameraLink-Taps, die Datenrate als auch die Zeilenfrequenz lässt sich per Software steuern. Die TDI-Kameras arbeiten bi-direktional und sind dadurch ideal für Anwendungen geeignet, bei denen sich die Richtung ändern kann. Durch das von Teledyne DALSA entwickelte 100fache Anti-Blooming wird eine Überbelichtung vermieden. Bis zu 256 Integrationsstufen prädestinieren die Piranha HS NIR für den Einsatz in Anwendungen mit schwachem Licht, wie sie z.B. bei der Inspektion von Leiterplatten oder Solarzellen häufig vorliegen.

Teledyne DALSA

Waterloo, Canada

Die kanadische Teledyne DALSA Inc., ein Unternehmen der amerikanischen Teledyne Technologies Inc., liefert für den Bereich der digitalen Bildverarbeitung ein enormes Produktspektrum. Neben universellen Zeilenkameras umfasst es technologische Highlights wie TDI-Zeilen- (Time Delay Integration), Multi Tap-, High Speed-, Flächen- und hochauflösende Kameras. Daneben zählen PCI-Bilderfassungsboards, Embedded Processing-Systeme bis hin zu intelligenten IPD-Kompakt-Systemen zu den Komponenten für alle Aufgaben in der industriellen Qualitäts-, Vollständigkeits- und Fehlerkontrolle.

Teledyne DALSA Piranha HS - Hochleistungs-Zeilenkameras mit TDI-Technologie
  • Hochleistungs-Zeilenkameras von Teledyne DALSA
  • Zeilenauflösungen von 2048 bis 12000 Bildpunkten
  • TDI-Sensortechnologie
  • Gesteigerte Empfindlichkeit durch Mehrfach-Integration