NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Silicon Software microEnable IV: Grabben mit Hochgeschwindigkeit

1. März 2012

Mit den neuen Modellen microEnable IV AD4-PoCL und VD4-PoCL erweitert Silicon Software sein Angebot an Hochgeschwindigkeits-Frame Grabbern für den CameraLink-Standard.

Beide Produkte arbeiten nun mit Power over CameraLink. Diese Technologie wird inzwischen von immer mehr Kamera-Modellen unterstützt und ist nicht nur auf Sensoren mit moderaten Bandbreiten beschränkt. Da die Bilderfassungskarte die Kamera mit ausreichender Spannung versorgt, lassen sich Systemlösungen konzipieren, die ohne ein separates Netzteil auskommen und lediglich mit einem Kabel betrieben werden können. Mit der in beiden Karten integrierten Safe Power-Technologie steht ein Schutzmechanismus zur Verfügung, der Schäden durch Überspannung oder Verpolung ausschließt.

Die Frame Grabber microEnable?IV?AD4-PoCL und VD4-PoCL unterstützen von der Base über die Medium bis hin zur Full Configuration inklusive der 80 MHz Full Configuration alle Leistungsklassen und -formate des CameraLink-Standards. Mit der Nutzung der DMA900-Technologien von Silicon Software werden selbst die theoretisch möglichen Bandbreiten von 850?MByte/s übertroffen und das Leistungspotenzial von Hochgeschwindigkeitskameras voll ausgeschöpft. Auch Kameras mit Double Full Configuration und PoCL-Technologie werden von beiden Karten unterstützt und ermöglichen beim Anschluss von zwei Frame Grabbern einen Bildeinzug von über 1,5?GB/s Bandbreite.

microEnable?IV?AD4-PoCL ist ein Modell der A-Serie mit Schwerpunkt auf Bildaufnahme und integrierter Bildvorverarbeitung. Das Produkt zeichnet sich neben seinem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis vor allem durch seine Robustheit im industriellen Einsatz und die erweiterten Funktionalitäten in der Bildverbesserung und Trigger-Steuerung aus.

Die Karte microEnable?IV?VD4-PoCL gehört?zur V-Serie von Silicon Software, die über die Eigenschaften der microEnable?IV?AD4-PoCL hinaus noch erweiterte Bildverarbeitungs-Möglichkeiten anbietet. Der FPGA Vision-Prozessor auf der Karte kann über das grafische Entwicklungswerkzeug VisualApplets intuitiv programmiert werden. Hierüber lassen sich von Filteroperationen bis hin zu komplexen Anwendungslösungen individuelle Systemanforderungen umsetzen, die in Echtzeit ausgeführt werden und zudem die CPU des Hostrechners entlasten.

microEnable IV AD4-PoCL und VD4-PoCL werden mit der Software-Umgebung Runtime 5.x ausgeliefert und unterstützen die Windows-Betriebssysteme mit 32-Bit und 64-Bit sowie Linux und QNX auf Anfrage.

Silicon Software

Mannheim, Germany

Die Silicon Software GmbH wurde 1997 mit Sitz in Mannheim gegründet. Das Unternehmen bietet mit seinen Hard- und Software- Entwicklungen auf höchstem technologischen Niveau nicht nur Standard- und OEM-Produkte, sondern auch hochflexible Lösungen, mit denen Sie schnell auf wechselnde Anforderungen reagieren können.

Silicon Software microEnable 4
  • Programmierbare PCIe-Bilderfassungskarte zur Aufnahme digitaler Signale nach CameraLink-, GigE- oder LVDS-Standard
  • Hohe Datentransferbreiten
  • Besonders geeignet für den Einsatz mit Zeilenkameras