NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

25 Jahre Bildverarbeitung als Passion

10. Juli 2012

Am 1. Juli 2012 jährte sich die Firmengründung der STEMMER IMAGING GmbH zum 25. Mal. Europas größter Technologielieferant für die Bildverarbeitung konnte das 25. Geschäftsjahr mit einem erneuten Rekordumsatz von über 55 Millionen Euro abschließen.

Am 1. Juli 1987 gründete Wilhelm Stemmer die STEMMER IMAGING GmbH. Bereits 14 Jahre zuvor hatte Stemmer die Einzelfirma „Wilhelm Stemmer Vertrieb für elektronische Bauelemente“ ins Leben gerufen, die sich mit den Themen Netzwerktechnik und Messdatenerfassung beschäftigte. Was 1987 aus dem Bereich der Messdatenerfassung heraus als junges Unternehmen mit ausschließlichem Fokus auf die Bildverarbeitung an den Start ging, hat sich innerhalb des vergangenen Vierteljahrhunderts zum größten Technologielieferanten für die Bildverarbeitung in Europa entwickelt.

„Technisch hat sich in diesem Zeitraum enorm viel getan. Dass die Bildverarbeitung ihre Wurzeln aus dem Bereich der wissenschaftlichen Anwendungen so schnell in die automatisierte Qualitätskontrolle und sogar bis in den Alltag hinein ausbreiten würde, war bei der Gründung der Firma so nicht absehbar“, so Stemmer rückblickend. „Heute wird ein sehr großer Teil aller industriell hergestellten Produkte mit Hilfe von Bildverarbeitung überprüft, und dies gilt für nahezu alle Branchen.“ Darüber hinaus setzt sich diese innovative Technologie nach Stemmers Worten auch in immer mehr Anwendungsfeldern des Alltags durch. Als eines von vielen realen Beispielen dafür führt Stemmer an: „Heute trackt in jedem Stadion der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga ein von STEMMER IMAGING und unserem Kunden Impire entwickeltes Bildverarbeitungssystem alle Spieler und wertet deren Laufleistung aus.“ Beispiele wie dieses belegen: Bildverarbeitung ist aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken.

„Heute bin ich sehr stolz auf ein Unternehmen, das trotz der Umsatzeinbrüche 2001/2002 und 2008/2009 über all die Jahre hinweg ein Durchschnittswachstum von 15% erzielen konnte“, betont der Geschäftsführer und Firmengründer. „Zu verdanken ist dies vor allem unseren mittlerweile über 170 Mitarbeitern in vier Standorten in Europa, deren hoher technischer Kompetenz, einem Produktangebot auf dem neuesten Stand der Technik sowie unseren Kunden, die sich auf die Produkte und den Service von STEMMER IMAGING verlassen.“

Das am 30. Juni 2012 abgelaufene Jubiläums-Geschäftsjahr des Unternehmens war mit knappem Vorsprung gegenüber dem Vorjahreszeitraum das erfolgreichste der Firmenhistorie: Mit einem Umsatz von 36,9 Millionen Euro konnte die deutsche Zentrale von STEMMER IMAGING das Boom-Geschäftsjahr 2010/11 mit einem damaligen Wachstum von mehr als 60 Prozent unerwartet nochmals leicht übertreffen. Auch das Gesamtergebnis der vier europäischen Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und der Schweiz lag mit 55,3 Millionen Euro knapp über dem Niveau des Vorjahres.

Für die Zukunft sieht Stemmer sein Unternehmen weiterhin gut aufgestellt: „Bildverarbeitungs-Anwender finden bei STEMMER IMAGING sowohl in Bezug auf die Technologie als auch in Punkto Service alles, was sie von einem guten Partner erwarten. Unser Unternehmensmotto lautet „Imaging is our Passion“, und mit dieser Leidenschaft für die Bildverarbeitung werden wir auch in den kommenden Jahren alles dafür tun, um unsere Kunden dabei zu unterstützen, erfolgreich zu sein.“

STEMMER IMAGING

Puchheim, Germany

STEMMER IMAGING ist seit 1987 in der industriellen Bildverarbeitung tätig und mittlerweile Europas größter Technologie-Anbieter in diesem Bereich. 1997 stellte STEMMER IMAGING mit Common Vision Blox (CVB) eine leistungsstarke Programmierbibliothek vor, die eine schnelle und zuverlässige Entwicklung und Implementierung von Bildverarbeitungslösungen ermöglicht und inzwischen weltweit über 40.000 mal in verschiedensten Branchen erfolgreich im Einsatz ist.