NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

JAI AD-130: Multispektral-Kameraserie erweitert

19. Juli 2012

JAI präsentiert die 2-CCD-Multispektral-Kamera AD-130GE. Sie bietet eine deutlich höhere Auflösung und Lichtempfindlichkeit als die erste Generation von 2-CCD-Kameras.

Wie die bestehende AD-080-Serie arbeitet auch die AD-130GE mit einem dichroitischen Prisma, um die gleichzeitige Aufnahme von Farb- und Nah- Infrarot (NIR)-Bildern über einen einzigen optischen Pfad für eine effiziente Multispektral-Inspektion und -Analyse zu ermöglichen. Das neue Modell verfügt im Vergleich zur 0,8-Megapixel-Auflösung der bestehenden AD-080-Serie jedoch über eine höhere Auflösung von 1,3 Megapixeln (1296 x 966 Pixel). Mit ihren beiden genau ausgerichteten 1/3" CCD-Sensoren vom Typ Sony ICX447 erzielt die AD-130GE eine Bildrate von 31?Bildern/s sowie eine im Vergleich zur AD-080-Serie erhöhte Empfindlichkeit, insbesondere im NIR-Bereich.

Deutlich höhere Empfindlichkeit

Die Empfindlichkeit für sichtbares Licht liegt etwa 20% höher als die der AD-080-Modelle, während die NIR-Empfindlichkeit sich sogar mehr als verdoppelt hat. Dies führt zu einer besseren Bildqualität und einem geringeren Beleuchtungsbedarf, um ein brauchbares Signal-Rausch-Verhältnis zu produzieren.

Zwei GigE-Schnittstellen

Zwei GigE-Schnittstellen auf der Rückseite der Kamera erlauben eine synchrone oder asynchrone Ausgabe der Bilddaten. Die Farbausgabe erfolgt für eine Host- basierte Interpolation im Raw-Bayer-Format mit 8-, 10- oder 12-Bit, oder im RGB-Format mit 24-Bit oder 30-Bit. Beim NIR-Ausgang hat der Anwender die Wahl zwischen 8-, 10- oder 12-Bit Monochrombildern.

Zu den weiteren Kameramerkmalen gehören u.a. mehrere Shutter-Modi inklusive Auto-Shutter und ein vom Benutzer definierbarer Partial-Scan-Modus, Look-Up- Tabellen für die Gamma-Anpassung, die manuelle oder automatische Gain Control (AGC), die Kompensation defekter Pixel sowie ein analoger Videoausgang zur Unterstützung von Auto-Iris-Objektiven.

Die JAI?AD-130GE wird wie alle GigE?Vision-Kameras bei STEMMER IMAGING mit der CVB?CameraSuite ausgeliefert. Mit der AD-132 wird JAI in Kürze ein weiteres Familienmitglied diese Reihe mit zwei Bayer-Sensoren vorstellen.

Einsatzfelder der 2-CCD-Technologie

Die Analyse von mehreren Bildern unter Verwendung unterschiedlicher Wellenlängen des Lichts wird in vielen Industriebereichen verwendet, um sowohl sichtbare Eigenschaften wie Farbe, Größe und Aufdrucke, sowie nicht-sichtbare Elemente wie Unebenheiten, Kratzer oder den Feuchtigkeitsgehalt zu prüfen. Traditionelle Lösungen mit zwei Kameras sind hier noch immer kostspielig und schwierig zu kalibrieren.

JAIs 2-CCD-Technologie bietet für solche Aufgaben einen Single-Kameraansatz für die einfache Realisierung von Multispektral-Analysen in einem breiten Spektrum von Prüfaufgaben. Typische Einsatzgebiete sind die Prüfung von Obst und Gemüse, die Inspektion von Blisterverpackungen oder Aufgaben in der Medizintechnik, wo die beiden Kanäle dazu verwendet werden können, die Fehlerfreiheit von Merkmalen an der Innen- und Außenseite von Kunststoffbeuteln, Taschen oder anderen Gegenständen zu überprüfen.

JAI

Kopenhagen, Denmark

Seit mehr als 45 Jahren ist JAI führend in der Entwicklung von Kamera- Technologien für den Bildverarbeitungsmarkt. JAI liefert innovative Kamera- Lösungen für Anwendungen in der industriellen Bildverarbeitung, für Medizintechnik, Sicherheits- und Militärtechnik sowie für die Verkehrstechnik. Das Produkt-Portfolio umfasst sowohl Standardprodukte als auch kundenspezifische Lösungen für fast jede Anwendung, bei der Kamera-Technologie ein Bestandteil eines Prozesses, eines Produkts oder einer Dienstleistung ist.

JAI AD - 2-CCD-Kameras aus der Fusion-Serie
  • 2-CCD-Kamera aus der Fusion-Serie
  • Multi-Spektral-Technik für simultane Analyse auf und unter der Objekt-Oberfläche
  • Video-Ausgang CameraLink oder GigE Vision