NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

JAI AT-030 MCL: 3-CCD-Kamera mit 120 Bildern pro Sekunde

5. Februar 2013

JAI hat die 3-CCD-Progressive-Scan-Farbkamera AT-030 MCL vorgestellt. Diese 0,3 Megapixel-Kamera gehört zu den prismenbasierten Modellen der Apex-Serie.

Die AT-030 MCL wurde von JAI als Ergänzung der beliebten 3-CCD-Flächenkameras AT-140 und AT-200 mit den Auflösungen 1,4 bzw. 2,0 Megapixel entwickelt. Mit ihren 659 x 494 Pixeln für jeden der drei mit ICX424AL-CCD-Sensoren ausgestatteten Kanäle, der Pixelgröße von 7,4 µm x 7,4 µm und den hohen Bildraten von bis zu 120 Vollbildern pro Sekunde stellt sie eine gute Kombination aus High-Speed und VGA-Auflösung zu einem erschwinglichen Preis dar. Bei Verwendung von partiellen Scan- oder Binning-Modi erlaubt die Kamera noch höhere Bildraten und erzielt z.B. bei einem partiellen 1/8-Scan mit 659 x 60 Pixeln eine Bildrate von 422 Bildern pro Sekunde.

Mini-CameraLink-Interface

Die neue, mit Mini-CameraLink-Interface ausgestattete Kamera arbeitet auf Basis der fortschrittlichen Prismenblock-Technologie von JAI. Im Falle der AT-030 MCL erfassen dabei drei 1/3-Zoll-CCD-Sensoren, die auf ein spezielles Prisma montiert sind, für jedes Pixel einen spezifischen Farbwert für die Kanäle Rot, Grün und Blau. Auf diese Weise liefern die Kameras der JAI AT- Serie eine sehr genaue Farbdarstellung und eine bessere räumliche Auflösung als Kameras, die auf den herkömmlichen Techniken der Bayer-Farbinterpolation basieren.

Das Dual?CameraLink-Interface der neuen AT-030MCL gibt dem Anwender die Wahl zwischen 8, 10 oder 12 Bit Output pro Kanal, wodurch eine Full-36-Bit-RGB- Farbausgabe möglich wird. Bei Bedarf kann eine CameraLink Base- oder Medium- Konfiguration verwendet werden.

Zur Optimierung der Bildqualität für spezifische Anwendungen und Belichtungsbedingungen stellt die AT-030MCL verschiedene Funktionen wie u.a. vier Weißabgleichsmodi, drei Gamma-Wert-Einstellungen sowie ein Lookup-Table (LUT) zur Verfügung.

Ideal für schwierige High-Speed-Anwendungen

Mit der AT-030 MCL zielt JAI vor allem auf High-Speed-Anwendungen ab, bei denen selbst geringste Farbvariationen an den inspizierten Objekten erkannt werden müssen. Aus diesem Grund ist diese Kamera besonders für Anwendungen in der pharmazeutischen Industrie geeignet, z.B. für präzise Inspektionen von Tabletten und Ampullen, die Farbverifizierung bei Pulvermischungen oder die präzise Farbkontrolle von Tabletten-/Pillenüberzügen. Neben der Verwendung im pharmazeutischen Bereich eignet sich die AT-030 MCL auch sehr gut z.B. zur Lebensmittelsortierung, Druckinspektion, PCB-Prüfung und andere Hochgeschwindigkeits-Prüfverfahren, bei denen Objekte aufgrund sehr subtiler Farbvariationen erkannt und aussortiert werden müssen.

JAI

Kopenhagen, Denmark

Seit mehr als 45 Jahren ist JAI führend in der Entwicklung von Kamera- Technologien für den Bildverarbeitungsmarkt. JAI liefert innovative Kamera- Lösungen für Anwendungen in der industriellen Bildverarbeitung, für Medizintechnik, Sicherheits- und Militärtechnik sowie für die Verkehrstechnik. Das Produkt-Portfolio umfasst sowohl Standardprodukte als auch kundenspezifische Lösungen für fast jede Anwendung, bei der Kamera-Technologie ein Bestandteil eines Prozesses, eines Produkts oder einer Dienstleistung ist.