NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Xenics Lynx - Höchstauflösende, ungekühlte SWIR-Zeilenkamera bis 2048 Pixel

16. August 2013

Xenics startet die Serienproduktion seiner ungekühlten, kurzwelligen Infrarotzeilenkameraserie Lynx mit GigE- oder CameraLink-Schnittstelle.

Mit der Kameraplattform Lynx setzt Xenics neue Standards in Punkto Pixelauflösung und Wirtschaftlichkeit für InGaAs-Zeilenkameras im kurzwelligen Infrarotbereich zwischen 0,9 und 1,7 ?m. Die Lynx-Kameras sind in GigE Vision- Versionen mit Power over Ethernet (PoE) und CameraLink-Varianten zur einfachen Integration in bestehende Systeme erhältlich.

Xenics Lynx - Die kleinsten ihrer Art

Mit ihrer Baugröße von nur 49 x 49 x 53 (Breite x Höhe x Länge in mm) der CameraLink-Modelle bzw. 49 x 49 x 62 mm³ der GigE Vision-Varianten gelten die Lynx-SWIR-Kameras gegenwärtig als die kleinsten ihrer Art. Die Zeilenkameras bieten eine hohe optische Empfindlichkeit und einen breiten dynamischen Bereich für industrielle Bildverarbeitungsaufgaben und die optische Kohärenztomographie (OCT). Die A/D-Wandlung erfolgt mit 14 Bit. Die Integrationszeit kann voll flexibel von 1 ?s bis hin zu mehreren Minuten gesetzt werden. Die Lynx-Familie umfasst Modelle mit Auflösungen von 512, 1024 und 2048 Pixeln, wobei die Modelle mit 512 und 1024 ab September in Produktion gehen. Der Produktionsbeginn der Lynx 2048 ist für das 4. Quartal 2013 geplant.

Die Lynx 512 bietet eine Zeilenlänge von 512 Pixeln bei einer Pixelgröße von 25 ?m. Dieses Modell ist für kostengünstige Lösungen konzipiert und eignet sich aufgrund ihres geringen Stromverbrauchs, ihrer Zeilenrate von 40 kHz und ihrer Pixelrate von bis zu 25 Megapixel/s auch für schnellste Anwendungen.

Hohe Auflösung mit Zeilenkameras Lynx 1024 und Lynx 2048

Hohe Auflösung in industriellen Anwendungen zum Beispiel in der Qualitätssicherung ermöglicht die Zeilenkamera Lynx 1024. Der aufgenommene Spektralbereich stimmt mit dem Absorptionsspektrum der Lowlevel- Photonenemission überein und ist weniger empfindlich gegen Emissivitätsänderungen bei thermographischen Messungen. Dieses Modell arbeitet einer sehr kleinen Pixelgröße von 12,5 ?m und einer Zeilenrate von 40 kHz.

Die Xenics Lynx 2048 weist eine Auflösung von 1 x 2048 Pixel bei einer Zeilenlänge von 25,6 mm auf. Dieses Layout ist ideal für die Spektroskopie und die zerstörungsfreie, detaillierte Bildaufnahme sowie zur Bestimmung von Dicken und Gleichförmigkeiten auf Halbleitermaterialien. Die Zeilenrate der Lynx 2048 beträgt 10 kHz bei einer maximalen Pixelrate von 25 Megapixel/s und der hohen Auflösung aufgrund der kleinen Pixelgröße von 12,5 ?m.

Einfache Integration dank GigE-Vision

Alle Lynx-Kameras erlauben eine einfache Systemintegration und geben die Bilder GigE-Vision-kompatibel über Gigabit-Ethernet oder CameraLink aus. Modelle mit CoaXpress werden im Jahr 2013 ebenfalls noch erhältlich sein. Die Kamerasteuerung und Wahl der Kameraeinstellungen erfolgt über Gigabit-Ethernet oder CameraLink. Trigger-Ein- und –Ausgänge synchronisieren die Bildaufnahme mit den aufzunehmenden Ereignissen.

Lynx bedient den industriellen Bildverarbeitungsbereich und Spektroskopieanwendungen, in denen bisher mehrere Kamerasysteme gleichzeitig nötig waren. STEMMER IMAGING vertreibt die industriellen Infrarotkameras des belgischen Herstellers Xenics über die Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien und Frankreich.

Xenics

Leuven, Belgium

Die im belgischen Leuven ansässige Firma Xenics ist Hersteller von Produkten für Infrarot-Bildverarbeitung, die auf modernsten Technologien basieren.

Xenics Lynx - SWIR-Zeilenkamera
  • Kompakte, ungekühlte SWIR-Zeilenkamera
  • Spektralbereich von 0,9 µm bis 1,7 µm
  • Zeilenfrequenz bis zu 40 kHz
  • Auflösung bis 2048 Pixel