NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Allied Vision Technologies: Neuentwicklung der Infrarotkamera Goldeye

23. Januar 2014

Erste Prototypen seiner neuen Kameraserie Goldeye für den Kurzwelleninfrarotbereich (SWIR) präsentierte Allied Vision Technologies (AVT) während der Messe ITE (Image Technology and Equipment) im Dezember 2013 im japanischen Yokohama.

Die nächste Generation der Infrarotkamerafamilie Goldeye stellt laut AVT die kompakteste ihrer Klasse dar und glänzt durch ausgezeichnete Bildqualität und volle Industrietauglichkeit. Die vollständige Neuentwicklung der Goldeye ist wie die Vorgängerserie für den kurzwelligen Infrarotbereich (SWIR: Short-Wave Infrared) ausgelegt und deckt den Wellenlängenbereich von 900 nm bis 1700 nm mit hoher Empfindlichkeit ab.

Kleinste SWIR-Kamera mit GigE-Schnittstelle

Von der bestehenden Goldeye-Reihe übernimmt das neue Modell bis auf den Sensor nur den Namen: Die Kamera wurde komplett neu entwickelt und ist somit auf dem neuesten Stand der Technik. Das rechteckige Gehäuse des Standardmodells hat Abmessungen von 55 x 55 x 78 mm³ und fällt damit deutlich kleiner und leichter aus als das der bisherigen Goldeye-Serie. Dies macht die neue Goldeye zur derzeit kleinsten SWIR-Kamera mit Gigabit Ethernet Schnittstelle.

Ideal für die industrielle Bildverarbeitung

Die robuste Hardware ist vor allem für die Anforderungen der industriellen Bildverarbeitung ausgelegt. So kommt beispielsweise die im Gehäuse integrierte Sensorkühlung ohne Lüfter aus und verschraubbare Kabelanschlüsse ermöglichen einen zuverlässigen Betrieb. Neben der äußerst kompakten Bauweise erlauben Befestigungslöcher an allen Seiten eine einfache Systemintegration. Der 12-Pin Hirose I/O-Port eröffnet darüber hinaus viele Trigger- und Synchronisationsmöglichkeiten.

GigE Vision-Standard und Power over Ethernet

Die neue Goldeye ist mit einer Gigabit Ethernet Schnittstelle nach dem GigE Vision-Standard ausgestattet und unterstützt Power over Ethernet. So lässt sich die Kamera auch über das Interface-Kabel mit Strom versorgen, was den Verkabelungsaufwand minimiert. Ihre modulare Bauweise ermöglicht den Einsatz verschiedener Filter und Optiken mit C-Mount, F-Mount oder M42-Mount.

Hochempfindlicher InGaAs-Sensor

Das erste Modell der neuen Goldeye-Reihe wird bereits im ersten Quartal 2014 verfügbar sein: Die Goldeye G-032 ist mit einem hochempfindlichen InGaAs- Sensor ausgestattet und liefert eine Auflösung von 640 x 512 Pixeln bei Bildwiederholraten von rund 100 Bildern/s. Weitere Goldeye-Modelle sollen laut AVT später im Jahr folgen.

Allied Vision

Stadtroda, Germany

Die Allied Vision Technologies GmbH entwickelt und produziert Kameras und Komponenten für Anwendungen der industriellen und wissenschaftlichen Bildverarbeitung. Durch innovative Produkte und eine hohe Fertigungsqualität hat sich das Unternehmen in wenigen Jahren zu einem führenden Anbieter von digitalen Kameralösungen entwickelt.

Allied Vision Goldeye - Kurzwelleninfrarot (SWIR)-Kamera mit InGaAs-Sensor
  • SWIR-Kamera mit InGaAs-Sensor
  • Spektralbereich 0,9 µm bis 1,7 µm
  • Peltier-Kühlung für lange Belichtungszeiten