NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Einstellbare Polymer-Flüssiglinsen für die industrielle Bildverarbeitung

26. November 2014

STEMMER IMAGING hat den europäischen Vertrieb der Polymer-Flüssiglinsen des Schweizer Herstellers Optotune übernommen.

Diese innovativen Linsen wurden speziell für den Einsatz in industriellen Bildverarbeitungsanwendungen entwickelt, in denen schnelle Änderungen des Fokusbereichs erforderlich sind. Optotune-Flüssigkeitslinsen sind ab sofort in allen STEMMER IMAGING Niederlassungen erhältlich.

Wie das menschliche Auge

Die Entwicklung von Optotune ist dem menschlichen Auge nachempfunden: Diese flexiblen Linsen bestehen aus einer dünnen, elastischen Polymer-Membran, in der sich eine optische Flüssigkeit befindet. Pumpt man zusätzliche Flüssigkeit in die Membran hinein oder saugt Flüssigkeit ab, so lässt sich die Form der Linse und somit der Fokusbereich stufenlos verändern. Über einen Kreisring kann zudem Druck auf die Membranmitte ausgeübt werden, was die Krümmung und die optischen Eigenschaften der weichen Polymer-Linse ebenfalls beeinflusst. Eine Änderung des Linsenradius um einige Mikrometer kann dabei die gleiche optische Wirkung haben wie die Bewegung einer herkömmlichen Optik um mehrere Zentimeter.

Schnellere Änderung des Fokusbereichs

Für den Einsatz der Polymer-Linsen von Optotune sind ein Steuergerät und ein Hirose-Kabel erforderlich. Diese Flüssigkeitslinsen ersetzen die herkömmliche Optik in einem System nicht. Sie ermöglichen jedoch in Kombination mit der eingesetzten Optik eine erhebliche schnellere Änderung des Fokusbereichs, als wenn herkömmliche Optiken aus Glas oder Kunststoff zum Scharfstellen und Zoomen vor- und zurückbewegt werden. Optische Systeme werden dadurch für den Anwender kleiner, günstiger und schneller.

Wesentlich höherer Durchsatz bei Inspektionsaufgaben

Mark Williamson, Director – Corporate Market Development bei STEMMER IMAGING ist sich sicher: “Dies ist eine sehr interessante Technologie, für die es viele Einsatzmöglichkeiten in der industriellen Bildverarbeitung gibt. Besonders da, wo Objekte mit unterschiedlicher Höhe gemessen werden müssen, machen diese elektrisch einstellbaren Linsen mechanische Aktuatoren überflüssig. Somit reduziert sich sowohl die Komplexität beim Anlagenaufbau als auch der Platzbedarf für die Optikinstallation. Darüber hinaus sorgen diese Linsen dank der extrem kurzen Responsezeiten im Millisekundenbereich für einen wesentlich höheren Durchsatz bei Inspektionsaufgaben.”

Optotune

Dietikon, Switzerland

Die 2008 gegründete Optotune AG mit Firmensitz im Schweizer Dietikon ist führender Hersteller von elektrisch einstellbaren Flüssiglinsen.

Optotune EL - Schnelle Fokusanpassung für gesteigerte Flexibilität
  • Linsen zur Fokusanpassung als Erweiterung konventioneller Objektive, um die Brennweite innerhalb von Millisekunden zu ändern
  • Ihr optischer Aufbau wird vielseitiger und flexibler und bleibt gleichzeitig kompakt
  • Einfacher Einbau in bestehende Systeme