NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Hochgeschwindigkeits-Zeilenkamera JAI Sweep: große Pixel – hohe Empfindlichkeit

7. Mai 2015

JAIs neue Monochrom-Zeilenkamera Sweep mit CMOS-Sensor bietet große, hochempfindliche Pixel bei gleichzeitig hohen Zeilenfrequenzen, was sie für Inspektionsaufgaben in der industriellen Bildverarbeitung prädestiniert. Sie ist eine der ersten Zeilenkameras mit einer High-Speed-CoaxPress-Schnittstelle und einem herausragenden Preis-Leistungsverhältnis.

Die neue Kamera bietet eine Zeilenauflösung von 2048 Pixel mit Zeilenfrequenzen von bis zu 80 kHz. Entscheidend für die hohe Leistungsfähigkeit der Kamera ist JAIs einzigartiger Sensor mit 20 µm hochempfindlichen, quadratischen Pixeln. Verglichen mit den herkömmlichen 14 µm oder 10 µm quadratischen Pixeln, wie sie die meisten Zeilenkameras bieten, können diese 20 µm Pixel wesentlich mehr Licht aufnehmen und sorgen damit für eine hervorragende Bildqualität mit einem verbesserten Signal-Rausch-Verhältnis. Beim Einsatz einer Beleuchtung ermöglicht die JAI Sweep bei vergleichbarer Belichtung die doppelte Zeilenrate einer Kamera mit lediglich 14 µm x 14 µm Pixel und die vierfache einer Kamera mit 10 µm Pixel.

Dank des großen Pixelformats kann der Anwender bei Beleuchtungssystemen und Objektiven erheblich Kosten sparen. Im Vergleich zu Kameras mit kleinerem Pixelformat benötigt die JAI Sweep weniger Lichtintensität und arbeitet so auch mit preislich günstigeren Lichtquellen. Außerdem lässt sich die Kamera dank der großen Pixel mit demselben Sichtfeld und demselben Objektiv näher am Prüfobjekt platzieren, was den Vorteil hat, dass sich die Größe des Beleuchtungssystems sowie des gesamten Bildverarbeitungssystems erheblich reduziert.

Sweep-Kameras benötigen zudem keine hochwertigen und hochauflösenden Objektive, um eine gute Bildqualität zu erzielen. Daher können auch preiswerte Objektive zum Einsatz kommen, ohne dabei Bildqualität einzubüßen. Durch den Einsatz von sehr hochwertigen Objektiven lässt sich hingegen die Bildschärfe noch einmal entscheidend verbessern.

Die Kamera kann sehr flexibel eingesetzt werden. Mit der Funktion zum Skalieren der Auflösung lässt sich der Pixelbereich, der benutzt werden soll, auswählen. Man kann zwischen Auflösungen von 2048, 1024 oder 512 oder jeder anderen Auflösung unter 2048 Pixel wählen. Außerdem gibt es zwei Betriebsarten für die Lichtaufnahme des Sensors. Bei hohen Lichtintensitäten kann der Sensor im HDR-Modus (High Dynamic Range) betrieben werden, während man bei schlechten Lichtverhältnissen den „Responsive“-Modus auswählen kann.

Die High-Speed-CoaXPress-Schnittstelle ermöglicht kostengünstige Kabel, hohe Kabellängen und eine Einkabellösung für Bilddatentransfer, Kamerasteuerung und Stromversorgung.

JAI

Kopenhagen, Denmark

Seit mehr als 45 Jahren ist JAI führend in der Entwicklung von Kamera- Technologien für den Bildverarbeitungsmarkt. JAI liefert innovative Kamera- Lösungen für Anwendungen in der industriellen Bildverarbeitung, für Medizintechnik, Sicherheits- und Militärtechnik sowie für die Verkehrstechnik. Das Produkt-Portfolio umfasst sowohl Standardprodukte als auch kundenspezifische Lösungen für fast jede Anwendung, bei der Kamera-Technologie ein Bestandteil eines Prozesses, eines Produkts oder einer Dienstleistung ist.