NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Common Vision Blox und TurboDrive: Schneller als GigE Vision

4. Februar 2016

Teledyne DALSA hat die zum Patent angemeldete Technologie TurboDrive vorgestellt, die Datenraten bei GigE Vision-Systemen ermöglicht, die über dem Maximum dieser Schnittstelle liegen. Anwendern der Programmierbibliothek Common Vision Blox (CVB) von STEMMER IMAGING steht TurboDrive in der neuesten Version seit Anfang 2016 zur Verfügung.

Über die Ethernet-basierte GigE Vision-Schnittstelle lassen sich laut Spezifikation bis zu 100 Mbyte Bilddaten pro Sekunde übertragen. Aktuelle Industriekameras erzeugen aufgrund ihrer laufend zunehmenden Auflösung und Geschwindigkeit jedoch häufig größere Datenmengen. Anwender, die bisher mit GigE Vision als Schnittstelle arbeiteten und damit inzwischen an die Grenzen der GigE Vision-Bandbreite stießen, mussten ihre Systeme daher auf schnellere Schnittstellen wie Camera-Link oder CoaXPress umstellen. Diese haben jedoch den Nachteil, dass sie im Gegensatz zu GigE Vision keine absolut sichere Datenübertragung garantieren können, was GigE Vision durch die integrierte Package-Resend-Funktionalität leisten kann. Zudem erfordern CameraLink und CoaXPress eine zusätzliche Bilderfassungskarte, und darüber hinaus ist im Fall von CameraLink die Kabellänge eingeschränkt.

Die TurboDrive-Technologie von Teledyne DALSA stellt nun eine Möglichkeit dar, Bilddaten über die GigE Vision-Schnittstelle mit einem höheren Datendurchsatz zu übertragen, als es die GigE Vision-Spezifikation eigentlich vorsieht. Damit ist in typischen Bildverarbeitungsanwendungen eine Durchsatzerhöhung zwischen 120 und 235 Prozent möglich, ohne die Datenübertragungssicherheit von GigE Vision zu verlieren.

TurboDrive ermöglicht dies durch eine fortschrittliche Art der Datenkodierung. Die Entwicklung nutzt die Entropie von Bildern und die Redundanz von Sensordaten zu deren Kodierung, um Pixelinformationen ohne Verlust abzubilden. Da jedes Pixel nach der Kodierung aus weniger Bits als zuvor besteht, können mehr Bildinformationen in der gleichen Zeit übertragen werden. Weitere Details zeigt ein Video.

STEMMER IMAGING hat in den neuesten Versionen der Programmierbibliothek Common Vision Blox (CVB) und der zugehörigen CameraSuite bereits Treiber integriert, die TurboDrive unterstützen. Die aktuellen Gige Vision-Modelle der Kamerafamilien Genie Nano und Linea von Teledyne Dalsa sind ebenfalls bereits für die Nutzung von TurboDrive ausgelegt. Anwender können damit die Vorzüge der bewährten Ethernet-Schnittstelle nun auch mit höheren Datenmengen nutzen.

STEMMER IMAGING

Puchheim, Germany

STEMMER IMAGING ist seit 1987 in der industriellen Bildverarbeitung tätig und mittlerweile Europas größter Technologie-Anbieter in diesem Bereich. 1997 stellte STEMMER IMAGING mit Common Vision Blox (CVB) eine leistungsstarke Programmierbibliothek vor, die eine schnelle und zuverlässige Entwicklung und Implementierung von Bildverarbeitungslösungen ermöglicht und inzwischen weltweit über 40.000 mal in verschiedensten Branchen erfolgreich im Einsatz ist.

CVB Image Manager
  • Plattform für die Entwicklung von Anwendungen der Bildverarbeitung in Industrie und Wissenschaft
  • Offene Programmierumgebung
  • Einfache Bedienung Flexibilität und High Performance
CVB 2016 CameraSuite - Unabhängiges GigE Vision- und USB3 Vision SDK für verschiedene Betriebssysteme
  • Leistungsstarkes SDK für GigE Vision-Kameras
  • Hardware-unabhängig und flexibel
  • Unterstützt verschiedene Betriebssysteme
  • Viele Beispielprogramme