NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Neue Partnerschaft für hyperspektrale Bildverarbeitung

2. Februar 2016

STEMMER IMAGING und das Grazer Unternehmen Perception Park haben eine Kooperationsvereinbarung über den Vertrieb von neuartigen Bildverarbeitungssystemen auf Basis der Chemical Colour Imaging (CCI)-Technologie unterzeichnet. CCI macht komplexe Hyperspektraldaten auf molekularer Ebene für die industrielle Bildverarbeitung auf intuitive Weise nutzbar und erschließt damit völlig neue Anwendungsgebiete.

Anhand ihrer chemischen und molekularen Eigenschaften hinterlassen Objekte mit ihrer spektralen Signatur einen einzigartigen "Fingerabdruck", der nur mit Hyperspektralkameras identifiziert werden kann. Der Einsatz hyperspektraler Systeme war bislang jedoch nur Experten der Spektroskopie und Chemometrie vorbehalten und im industriellen Umfeld noch nicht flächendeckend anwendbar.

Dies ändert sich nun durch die Zusammenarbeit der Unternehmen Perception Park und STEMMER IMAGING: Perception Park hat eine generische, intuitiv konfigurierbare Datenverarbeitungsplattform entwickelt, die wissenschaftliche Methoden der hyperspektralen Analyse gekapselt zur Verfügung stellt und für jedermann intuitiv zugänglich macht. Diese Softwareplattform dient als Basis für Hyperspektralsysteme, die ab sofort über alle Niederlassungen von STEMMER IMAGING erhältlich sind.

Die neue Hyperspektral-Lösung arbeitet in Echtzeit mit einer Rechenleistung von mehr als 200 Millionen Spektralpunkten pro Sekunde. Über die in der Bildverarbeitung gängigen Schnittstellen CameraLink und GigE Vision können Kameras unterschiedlicher Hersteller angeschlossen werden.

Anwendungsbeispiele für Chemical Colour Imaging-Systeme finden sich unter anderem in der lebensmittelverarbeitenden Industrie, wo sich mit dieser Technik Fleisch-, Fett- und Knochenanteile in einem CCI-Bild deutlich voneinander unterscheiden lassen. Weitere Hauptanwenderindustrien von Chemical Colour Imaging sind der Bergbau, die Pharmaindustrie sowie das Recycling. Bei Letzterem hilft die Technologie bei der automatischen Trennung von Kunststoffen, wo z.B. Kunststoffteile aus Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP) anhand ihrer chemischen Zusammensetzung erkannt und getrennt werden können. Selbst im Medizinbereich gibt es erste Versuche mit der CCI-Technologie: „Es ist bereits gelungen, mit CCI und einem Hyperspektral-Aufbau eine menschliche Hand aufzunehmen und die darin befindlichen Blutgefäße sichtbar zu machen“, bestätigt Markus Burgstaller, Geschäftsführer bei Perception Park.

„Wir sehen äußerst interessante Anwendungsfälle für Hyperspektralsysteme und haben bereits konkrete Ideen, wie wir unseren Kunden mit dieser Technik zuverlässige Lösungen für bisher nahezu unlösbare Aufgaben anbieten können“, urteilt Jörg Schmitz. Er ist der vertriebliche Ansprechpartner für CCI-Systeme bei STEMMER IMAGING.

Die Hyperspektralsysteme von STEMMER IMAGING auf Basis der Softwaretechnologie von Perception Park werden bei der ersten Conference on Hyperspectral Imaging in Industry (CHII 2016) am 15. und 16. Juni 2016 in Graz sowie auf der Messe Automatica (21. bis 24. Juni 2016, München) zu sehen sein.

Training

Zur Unterstützung interessierter Anwender bietet STEMMER IMAGING im Rahmen der European Imaging Academy in Puchheim Schulungen zum Thema Hyperspektral-Bildverarbeitung an.

Tech-Tipp

Lesen Sie auch unseren Tech-Tipp und erhalten Sie weitere Informationen zu den neuen Hyperspektral-Bildverarbeitungssystemen von STEMMER IMAGING:

Perception Park

Graz, Österreich

Perception Park mit Sitz in Graz/Österreich ist das erste Unternehmen mit klarer Spezialisierung auf Hyperspectral Imaging für die Industrie. Die an industriellen Bedürfnissen orientierten Datenverarbeitungslösungen resultieren aus über 10 Jahren Erfahrung mit der Technologie. Seit Januar 2016 profitieren Machine-Vision-Experten in ganz Europa und Asien durch die Partnerschaft von Perception Park und STEMMER IMAGING.

STEMMER IMAGING

Puchheim, Germany

STEMMER IMAGING ist seit 1987 in der industriellen Bildverarbeitung tätig und mittlerweile Europas größter Technologie-Anbieter in diesem Bereich. 1997 stellte STEMMER IMAGING mit Common Vision Blox (CVB) eine leistungsstarke Programmierbibliothek vor, die eine schnelle und zuverlässige Entwicklung und Implementierung von Bildverarbeitungslösungen ermöglicht und inzwischen weltweit über 40.000 mal in verschiedensten Branchen erfolgreich im Einsatz ist.

Hyperspektralsysteme - Chemische Materialanalyse für industrielle Produktionsprozesse
  • Modulares Komplettsystem zur chemischen Analyse von Materialeigenschaften
  • Einfache Erfassung und Auswertung von Hyperspektraldaten
  • Bewertung der chemischen Objekteigenschaften in Echtzeit