NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Erdbeben in Japan behindert Sonys Produktion von CMOS-Sensoren

4. Mai 2016

Zwei Erdbeben, die am 14. und 16. April 2016 die Region Kyushu erschütterten, haben die CMOS-Sensorproduktion bei Sony im Kumamoto Technology Center unterbrochen. Der japanische Kameraproduktionsstandort von JAI, der ebenfalls nahe des Epizentrums liegt, ist hingegen von den Beben kaum betroffen und hat glücklicherweise keine Personenschäden zu beklagen.

Das Erdbeben vom 16. April mit einer Stärke von 7,0 erschütterte Sonys Produktionsstätten für CMOS-Sensoren und Kameras und betraf auch die Fertigung der großvolumigen CMOS-Sensoren von Sony für die Industrie und den Endverbrauchermarkt. Sony war es aufgrund der anhaltenden Nachbeben noch nicht möglich, den entstandenen Schaden in vollem Umfang zu beurteilen.

Als Folge davon erfolgen Auslieferungen einiger Industriekameras von Sony derzeit auf Zuteilung. Wahrscheinlich sind die Auslieferungen aller Hersteller beeinträchtigt, die diese CMOS-Sensoren von Sony in ihren Kameras einsetzen. Bei unseren Partnern Allied Vision, Teledyne DALSA und JAI kann es daher bei den betroffenen Kameraserien zu Verzögerungen oder Engpässen kommen. CCD-basierte Kameras sind davon nicht betroffen.

Zukünftige Lieferungen von CMOS-basierten Industriekameramodulen sind abhängig vom Sanierungsplan, den Sony schnellstmöglich aufstellen möchte. STEMMER IMAGING hat bereits Restlagerbestände der betroffenen Kameras bestellt und ist – wie immer – in engem Kontakt mit seinen Kameraherstellern, um die Auswirkungen für unsere Kunden so weit wie möglich aufzufangen. Für weitere Informationen und eventuelle Produktalternativen sprechen Sie bitte mit Ihrem zuständigen Account-Manager bei STEMMER IMAGING.

Allied Vision

Stadtroda, Germany

Die Allied Vision Technologies GmbH entwickelt und produziert Kameras und Komponenten für Anwendungen der industriellen und wissenschaftlichen Bildverarbeitung. Durch innovative Produkte und eine hohe Fertigungsqualität hat sich das Unternehmen in wenigen Jahren zu einem führenden Anbieter von digitalen Kameralösungen entwickelt.

JAI

Kopenhagen, Denmark

Seit mehr als 45 Jahren ist JAI führend in der Entwicklung von Kamera- Technologien für den Bildverarbeitungsmarkt. JAI liefert innovative Kamera- Lösungen für Anwendungen in der industriellen Bildverarbeitung, für Medizintechnik, Sicherheits- und Militärtechnik sowie für die Verkehrstechnik. Das Produkt-Portfolio umfasst sowohl Standardprodukte als auch kundenspezifische Lösungen für fast jede Anwendung, bei der Kamera-Technologie ein Bestandteil eines Prozesses, eines Produkts oder einer Dienstleistung ist.

Sony

Köln, Germany

Aufbauend auf umfassendes Wissen und Erfahrung in den unterschiedlichsten Bereichen der Bildverarbeitung bietet Sony ein umfangreiches Portfolio an qualitativ hochwertigen Kameras und Komplett-Systeme für verschiedenste Anwendungen im industriellen Einsatz.

Teledyne DALSA

Waterloo, Canada

Die kanadische Teledyne DALSA Inc., ein Unternehmen der amerikanischen Teledyne Technologies Inc., liefert für den Bereich der digitalen Bildverarbeitung ein enormes Produktspektrum. Neben universellen Zeilenkameras umfasst es technologische Highlights wie TDI-Zeilen- (Time Delay Integration), Multi Tap-, High Speed-, Flächen- und hochauflösende Kameras. Daneben zählen PCI-Bilderfassungsboards, Embedded Processing-Systeme bis hin zu intelligenten IPD-Kompakt-Systemen zu den Komponenten für alle Aufgaben in der industriellen Qualitäts-, Vollständigkeits- und Fehlerkontrolle.