DALSA X64-AN Quad - Analoger Frame Grabber

Das X64-AN Quad ist ein analoger PCI-​Frame Grabber von DALSA für die gleichzeitige und unabhängige Erfassung von bis zu 4 Monochrom-Kameras. Unterstützt werden dabei alle Arten von analogen Kameras und Videosignalen mit einem Pixeltakt bis 50 MHz und 8 Bit Tiefe. Als Nachfolger der erfolgreichen Karte Viper Quad ist die X64-AN Quad vollständig Stecker- und Software-kompatibel. Die mögliche Datenbandbreite beträgt bis zu 300 MByte/s kontinuierlich. Das X64-AN Quad ist vor allem für die Industrie entwickelt worden. Deshalb bietet es Eigenschaften wie: Robustheit, garantierte Datensicherheit, lange Verfügbarkeit, höchste Performance und umfangreiche Schnittstellen für die Einbindung in die industrielle Umgebung.Damit eignet sich das X64-AN Quad für alle industriellen Multi-​Kamera-Applikationen, die eine hohe Übertragungsleistung und Datensicherheit benötigen, bei einem sehr attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis.

Höchste Übertragungsraten mit dem 64 Bit/66 MHz-​PCI-Bus

Flaschenhals eines Bildverarbeitungs-​System ist heute meist die maximale Übertragungsbandbreite, die bei modernen Systemen bei ca. 100 MByte/s im kontinuierlichen Betrieb liegt. Der Frame Grabber X64-AN Quad ermöglicht durch die Unterstützung der 64 Bit/66 MHz-​Spezifikation des PCI-​Busses eine Übertragung vonn 300 MByte/s kontinuierlich. Das entspricht der 3fachen Übertragungsbandbreite herkömmlicher PCI-Karten. Dabei arbeiten die Karten aber aus Kompatibilitätsgründen ebenfalls in einem PCI-​Bus mit 32 Bit/33 MHz oder in einem PCI-​X-Bus der entsprechend eingeschränkten Bandbreite.

Daten sortieren ohne Zeitverlust

Das Herzstück des Boards ist das ACU-​Plus (Acquisition Control Unit). Dieses Element sorgt für die präzise Erfassung der verschiedenen Kamera- und Sensortypen. Die Daten werden ohne Zeitverlust umgepackt und sortiert und auf diese Weise für den optimalen Weitertransport vorbereitet.

Datenübertragung ohne CPU-Belastung

Die DTE (Data Transfer Engine) sorgt für Peak-Übertragungsraten bis 528 MByte/s ohne CPU-Belastung. Diese Funktion wird durch eine selbst ladende Scatter-​Gather-Technologie erreicht. Die Adressen werden nicht mehr von der CPU in die Tabelle geladen. Statt dessen lädt sich die DTE die Adressen selbst in die Tabelle und arbeitet damit den Transfer über 32 unabhängige DMAs (Direct Memory Access) autonom ab, ohne die CPU zu belasten. Diese Funktion resultiert in einer deutlich höheren Performance des Gesamt-Systems.

Garantierte Datensicherheit

»Trigger to image-reliability« nennt DALSA die Funktion, alle zu übertragenden Pixel, Bilder und Zeilen ständig und automatisch zu markieren, zählen und in jedem Funktionsblock zu prüfen. Damit ist garantiert, dass jegliche Daten, sobald die Erfassung durch einen Trigger, in Software als auch in Hardware, ausgelöst wurde, sich auch im Hauptspeicher des Bildverarbeitungs-​PCs wiederfinden. Für den Fall, dass auch nur ein Pixel fehlerhaft übertragen wird, wird sofort eine Benachrichtigung über Fehlerart und -ort ausgelöst.

Asynchrone/synchrone Trigger-Modi

In einer industriellen Fertigungsstrasse stehen häufig identische oder ähnliche Maschinen nebeneinander, die unabhängig voneinander ihre Produktionsschritte durchführen. Mit der X64-AN Quad ist es möglich, vier Anlagen mit einer einzigen Bilderfassungskarte zu überprüfen. Die Voraussetzung für die asynchrone Abarbeitung der Produktionsereignisse sind vier unabhängige Trigger- und Kamera-Kanäle, die auf dem Frame Grabber realisiert sind. Wird ein zentraler Triggerpuls verwendet, können mit der X64-AN Quad auch synchrone, zeitgleiche Bildaufnahmen auf allen vier Kamera-Kanälen realisiert werden.

Mehr Leistungsfähigkeit und Datensicherheit als mit diesem System sind in der Bildverarbeitung kaum möglich.

­

Technische Daten

Produkte

Preise

Ressourcen

Teledyne DALSA

­
  • Full-​Slot PCI-​Frame Grabber zur Aufnahme von 4 unabhängigen Signalen mit 8 Bit Tiefe
  • Übertragungsraten von 300 MByte/s kontinuierlich über PCI-Bus
  • PCI 2.2 64 Bit/66 MHz- oder 32 Bit/33 MHz-fähig, Slot-​kompatibel für 5V und 3.3V sowie PCI-X
  • Abtastrate programmierbar bis 50 MHz je Kanal
  • Programmierbare Bildgrößen bis 4 k x 16 k
  • 128 MByte Bildspeicher, linear
  • Hardware-implementierter, selbstladender Scatter-​Gather-DMA-Transfer bewirkt Datentransfer ohne CPU-Belastung
  • 4 unabhängige Trigger-Eingänge
  • 4 Strobe-Ausgänge
  • 4 digitale I/Os, 4 In/4 Out
  • Interrupt-Unterstützung für verschiedene Ereignisse
  • Look-​Up-Tabellen (LUT) bis zu 256 x 8 Bit pro Kanal
  • Spannungsversorgung für die Kamera 12 V/750 mA pro Kanal
  • Garantierte Rückmeldung und Lokalisierung von Datenverlusten durch »trigger to image-reliability«
  • Leistungsfähige Entwicklungs-​Software für Windows NT/2000/XP
  • Kompatibel zu Common Vision Blox
Login
Die Informationen auf den folgenden Seiten sind nicht öffentlich zugänglich. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre Anmeldung benötigen.
­
­
­