Bilderfassungskarten für die Bildverarbeitung

BILDERFASSUNGSKARTEN

Rechenleistung für jedes Niveau

Teledyne DALSA PC2-CamLink - CameraLink-Frame Grabber

Das PC2-CamLink des kanadischen Herstellers Teledyne DALSA ist ein einkanaliger Frame Grabber mit CameraLink-Schnittstelle zu einem sehr günstigen Einstiegspreis. Diese Karte erfasst sowohl Flächen- als auch Zeilenkameras mit der CameraLink BASE-Konfiguration. Trotz des geringen Einstiegspreises bietet der Frame Grabber alle nötigen Funktionalitäten wie Steuerungssignale für die Kamera, Trigger, Strobe, und optoentkoppelte I/Os über eine Zusatzplatine. Zur Synchronisierung mit dem Fertigungsprozess, beispielsweise zur Adaptierung an die Geschwindigkeit eines Förderbandes, sind sogenannte Shaft-Encoder und Start-/Stop-Trigger vorhanden. Die Karte ist für PCI-Busse mit 5V und 3.3V geeignet und passt damit in alle gängigen und zukünftigen PCs.

In Hardware integrierte Prüfinstanzen garantieren eine sofortige Rückmeldung bei Übertragungsfehlern oder Bild-(-teil)verlusten. Aufgrund dieser genauen Information über die Stelle des aufgetretenen Fehlers hat der Anwender verbesserte Möglichkeiten, seine Anlage zu optimieren. Diese Funktionalität wird von DALSA mit dem Begriff »Trigger to image-reliability« zusammengefasst und bietet eine enorme Übertragungssicherheit sowie eine starke Vereinfachung bei einer möglichen Fehlersuche. Eine einfache, sehr gut dokumentierte Software und zusätzliche Status-LEDs ermöglichen die schnelle Inbetriebnahme.

Garantierte Datensicherheit

»Trigger to image-reliability« nennt Teledyne DALSA die Funktion, alle zu übertragenden Pixel, Bilder und Zeilen ständig und automatisch zu markieren, zu zählen und in jedem Funktionsblock zu prüfen. Damit ist garantiert, dass jegliche Daten, sobald die Erfassung durch einen Trigger, in Software als auch in Hardware, ausgelöst wurde, sich auch im Hauptspeicher des Bildverarbeitungs-PCs wiederfinden. Für den Fall, dass Pixel fehlerhaft übertragen werden, wird sofort eine Benachrichtigung über Fehlerart und -ort ausgelöst.

Eine weitere Hilfe stellen die Status-LEDs dar. Eine der LEDs meldet optisch, ob eine Kamera angesteckt ist und Daten überträgt (grün), oder ob Bildverluste vorkommen (rot blinkend). Die andere LED zeigt an, ob ein Trigger an das Board gegeben wird (grün blinkend), oder ob das Board eventuell übertriggert wird (rot blinkend). Diese Funktionalität erleichtert eine Fehlerfindung gerade bei Inbetriebnahme enorm.

Verschiedene Trigger-Modi

Das PC2-CamLink bietet eine Vielzahl von Trigger- und Steuerungsmodi. Neben dem asynchronen Bild-Trigger oder der Pulsweitenkontrolle für Flächenkameras ist für Zeilenkamera-Applikationen ein Trigger-Eingang mit programmierbarer Flanke notwendige Voraussetzung. Mit diesem Trigger kann der Start bzw. das Ende des zu untersuchenden Objekts signalisiert werden. Man spricht in diesem Fall von einem Start-Stop-Trigger, der die Bilderfassung auf die notwendigen Objektdaten reduziert. Die Information des Vortriebs wird üblicherweise über einen Inkrementalgeber festgestellt, der pro Umdrehung eine fixe Anzahl von Impulsen generiert. Um diese an die geforderte Auflösung anzupassen, steht unmittelbar hinter dem Trigger-Eingang ein Zähler (Shaft-Encoder) zur Verfügung, der für das Herunterteilen auf das geforderte Maß verantwortlich ist.

Das PC2-CamLink ist der ideale Frame Grabber für alle kostensensitiven Aufgaben bei der eine CameraLink-Base-Kamera zum Einsatz kommt.

  • Für Flächen- und Zeilenkameras mit CameraLink-Schnittstelle/ 16 Bit
  • Abtastrate programmierbar bis 66 MHz je Kanal
  • Kontinuierliche Datentransferleistung von mehr als 80 MByte/s

v3.3V und 5V fähig

  • Auflösung bis zu 8k x 8k Bildgröße programmierbar
  • 16 TTL I/O Kanäle (8 IN / 8 OUT) zur Kontrolle diskreter Maschinenzustände
  • 2 unabhängige Trigger-Eingänge (LVDS oder optoisoliert)
  • RS232-Schnittstelle zur direkten Ansteuerung einer Kamera
  • 10-Bit-/8-Bit-Skalierung, 3x 8-Bit LUT
  • Hardware-implementierter, selbstladender Scatter/Gather-DMA-Transfer
  • Echtzeit-Interrupt Behandlung durch Virtual Interrupt Extension (VIXN)
  • 2 Shaft-Encoder
  • Interrupt-Unterstützung für verschiedene Ereignisse
  • Status LEDs für die einfache Inbetriebnahme
  • Garantierte Rückmeldung und Lokalisierung von Datenverlusten durch »Trigger to image-reliability«
  • Kompatibel zu Common Vision Blox
  • Hardware- und Software-Dokumentation ggf. bitte separat bestellen!

Kontakt aufnehmen

Vertrieb / Produktberatung

+49 89 80902-0
+49 89 80902-116
sales@stemmer-imaging.de

Entwicklung / Technischer Support

+49 89 80902-200
+49 89 80902-115
support@stemmer-imaging.de

Rückruf-Service

Wenn Sie Fragen haben oder Informationen wünschen, übersenden Sie uns bitte Ihre Daten. Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückruf-Service

Bilderfassungskarten

DALSA PC2CAMLINK

PCI-Frame Grabber zur Aufnahme digitaler Signale bis 24 Bit nach CameraLink-Standard (BASE Kofiguration)

  • Für Flächen- und Zeilenkameras mit CameraLink-Schnittstelle
  • Abtastrate ...