Bilderfassungskarten für die Bildverarbeitung

BILDERFASSUNGSKARTEN

Rechenleistung für jedes Niveau

Teledyne DALSA X64 Xcelera-LVDS - PCIe x4-Bilderfassungskarte

Die PCI Express-Bilderfassungskarte X64 Xcelera-LVDS von Teledyne DALSA ist ein Mitglied der X64-Familie. Sie erfasst alle Arten von LVDS-Kameras mit einer Datentiefe von bis zu 64 Bit. Die mögliche Datenbandbreite beträgt über 650 MB/s. Das X64 Xcelera-LVDS ist vor allem für die Industrie entwickelt worden. Deshalb bietet es Eigenschaften wie: Robustheit, garantierte Datensicherheit, lange Verfügbarkeit, höchste Performance und umfangreiche Schnittstellen für die Einbindung in die industrielle Umgebung.

Garantierte Datensicherheit dank »Trigger-to-Image-Reliability«

Bei dieser speziellen Technik werden nach jeder Triggerung alle zu übertragenden Pixel, Bilder und Zeilen ständig und automatisch markiert, gezählt und in jedem Funktionsblock überprüft. Damit ist garantiert, dass sich alle erfassten Daten im Hauptspeicher des PCs wiederfinden. Für den Fall, dass auch nur ein Pixel fehlerhaft übertragen wurde, wird sofort eine Nachricht über Fehlerart und -ort ausgelöst.

Daten sortieren ohne Zeitverlust

Das Herzstück des Boards ist das ACU-Plus (Acquisition Control Unit). Dieses sorgt für die präzise Erfassung der verschiedenen Kamera- und Sensortypen.

Datenübertragung ohne CPU-Belastung

Die DTE (Data Transfer Engine) sorgt für Peak-Übertragungsraten bis 650 MByte/s ohne CPU-Belastung.

Verschiedene Trigger-Modi

Das X64 Xcelera-LVDS bietet eine Vielzahl von Trigger- und Steuerungsmodi. Neben dem asynchronen Bild-Trigger oder der Pulsweitenkontrolle für Flächenkameras ist für Zeilenkamera-Applikationen ein Trigger-Eingang mit programmierbarer Flanke notwendige Voraussetzung.

  • PCI Express-Frame Grabber zur Aufnahme digitaler Signale bis 64 Bit
  • Übertragungsraten von über 650 MByte/s
  • Abtastrate programmierbar bis 80 MHz je Kanal
  • Programmierbare Bildgrößen bis 256 k x 16 M (H/V) bzw. unendlich viele Zeilen für Zeilenkameras
  • Hardware-implementierter, selbstladender Scatter-Gather-DMA-Transfer bewirkt Datentransfer ohne CPU-Belastung
  • 2 unabhängige Trigger-Eingänge (TTL, RS422 oder optoisoliert)
  • 2 Strobe-Ausgänge
  • 4 GIO's
  • 12 digitale, intelligente I/Os (optional)
  • 2 unabhängige Shaft-Encoder (z.B. zum Anschluss eines Inkrementalgebers)
  • Interrupt-Unterstützung für verschiedene Ereignisse
  • 8 Look-Up-Tabellen (LUT) mit je 64 kByte
  • RS232-Schnittstelle zur direkten Ansteuerung einer Kamera
  • Garantierte Rückmeldung und Lokalisierung von Datenverlusten durch »trigger-to-image-reliability«
  • Optional Onboard-Vorverarbeitung: Bayer-to-RGB-Konvertierung, Shading-Korrektur. Weitere auf Anfrage.
  • Leistungsfähige Entwicklungs-Software für Windows Vista, XP Professional
  • Unterstützt Common Vision Blox

Kontakt aufnehmen

Vertrieb / Produktberatung

+49 89 80902-0
+49 89 80902-116
sales@stemmer-imaging.de

Entwicklung / Technischer Support

+49 89 80902-200
+49 89 80902-115
support@stemmer-imaging.de

Rückruf-Service

Wenn Sie Fragen haben oder Informationen wünschen, übersenden Sie uns bitte Ihre Daten. Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückruf-Service

Bilderfassungskarten

DALSA XCELERA-LVDS PX4

PCIe x4 Frame Grabber zur Aufnahme digitaler Signale bis 64 Bit nach RS644 (LVDS)

  • Für Flächen- und Zeilenkameras
  • 32 MB ...
Datei Themen Größe
FAQ Trigger-To-Image Reliability
Datenblätter
67,7 KB
Teledyne DALSA - Portfolio overview
Datenblätter
4,3 MB
Teledyne DALSA X64 Xcelera-LVDS PX4
Datenblätter
861,1 KB
Teledyne Dalsa Xcelera LVDS PX4 Device Driver | 1.10.01.0222
Software
14,7 MB
Trigger-To-Image Reliability Technology Primer
Datenblätter
1,1 MB
X64 Xcelera LVDS PX4 Manual | 1.05
Manuals
1,9 MB