BILDVERARBEITUNGSSOFTWARE

Effiziente Algorithmen für zuverlässige Bildverarbeitungslösungen

Silicon Software Visual Applets - Grafisch orientiertes Werkzeug zur einfachen FPGA-Programmierung

  • Grafisches Interface, um FPGA-Hardware schnell und einfach zu programmieren
  • Bildverarbeitungsbibliotheken mit verschiedenen Filteroperatoren und Modulen
  • Erstellte Hardware-Applets können sofort im SDK oder unter microDisplay eingesetzt werden
  • Kein Vorwissen zu Layoutplanung, Synchronisation, Zeitverhalten oder FPGA-Programmierung erforderlich

Vorteile und Einsatz von Visual Applets

Visual Applets ist eine grafische Programmier- und Entwicklungsumgebung für den Einsatz von FPGA-Prozessoren in der industriellen Bildverarbeitung. Die Stärke der FPGAs ist die Möglichkeit, durch eine hohe Parallelisierung mit hoher Geschwindigkeit große Datenmengen verarbeiten zu können.

Visual Applets eröffnet ganz neue Wege in der Arbeit mit FPGAs: Das Werkzeug ermöglicht es, die Prozessoren auch ohne VHDL-Expertenwissen zu programmieren. So wird die Bildverarbeitung auf Hardware-Basis nicht nur für Hardware-Programmierer, sondern auch für Software- und Algorithmus-Entwickler interessant.

Programmierlösungen werden in Visual Applets als grafische Flussdiagramme abgebildet. In umfangreichen Bibliotheken stehen Operatoren zur Verfügung, über die Bildverarbeitungsalgorithmen formuliert werden. Eine Implementierung der Operatoren in Hardware und zusätzlich in Software gestattet eine bitgenaue Simulation der visuellen Ergebnisse an jedem Punkt des Datenflussmodelles vor der Synthetisierung. Zusätzliche Informationen zu Formatproblemen, Bandbreitenengpässen oder fehlenden Prozessorressourcen erleichtern das Debugging des Hardware-Designs. Die automatische Korrektur des Zeitverhaltens, die Datensynchronisation und die Bildrandeffekte werden von Visual Applets vorgenommen, was den Entwurfsprozess vereinfacht.

Die Synthetisierungswerkzeuge des FPGA-Herstellers werden in Visual Applets eingebunden und erzeugen nach erfolgreicher Erstellung eines Designs ein Hardware-Applet. Parallel hierzu wird ein SDK-Beispiel generiert, das in die eigene Anwendung integriert werden kann und sofort lauffähig ist. In dem Code werden alle Parameter aufgelistet, die im Design als dynamische Operatoren definiert wurden und können über Software zur Laufzeit verändert werden.

Weitere Vorteile

  • Schließt die Lücke zwischen Standard- und kundenspezifischen Applets
  • Richtet sich sowohl an Hardwareentwickler als auch an Softwareprogrammierer
  • Kein Vorwissen an Layout-Planung, Synchronisation, Zeitverhalten oder FPGA-Programmierung notwendig
  • Die Module können hinsichtlich Funktion, Verhalten oder Datenformat programmiert werden
  • Der komplette Erstellungsprozess eines Hardware-Designs dauert durchschnittlich 10 – 15 Minuten
  • In Visual Applets erstellte Applets sind sofort im SDK oder unter microDisplay einsetzbar
  • Der Benutzer behält die visuelle Kontrolle über das Ergebnis und Zwischenschritte seiner Anwendung
  • Visual Applets kann als Programmierschnittstelle für OEM-Produkte angepasst werden
  • Visual Applets läuft unter Windows, unterstützt jedoch für die Laufzeitumgebung eine Vielzahl von 32- und 64-Bit-Betriebssystemen

Verfügbare Operatoren

  • Hardwareabhängige Operatoren
  • Operatoren zur Pixelmanipulation
  • Arithmetische Operatoren
  • Logische Operatoren
  • Filter für Bildvergleiche und morphologische Operatoren
  • Farbverarbeitungsoperatoren
  • Signalverarbeitungsoperatoren
  • Statistische Verarbeitungsoperatoren
  • Synchronisationsoperatoren
  • Verschiedene Operatoren zur Bildmanipulation

Kontakt aufnehmen

Vertrieb / Produktberatung

+49 89 80902-0
+49 89 80902-116
sales@stemmer-imaging.de

Entwicklung / Technischer Support

+49 89 80902-200
+49 89 80902-115
support@stemmer-imaging.de

Rückruf-Service

Wenn Sie Fragen haben oder Informationen wünschen, übersenden Sie uns bitte Ihre Daten. Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückruf-Service

Datei Themen Größe
Silicon Software Visual Applets
Datenblätter
1,4 MB