NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Vierkanaliges GigE-Vision-System – kompakt und leistungsstark von Adlink

17. Januar 2017

Das neue EOS-1300 von ADLINK, ein leistungsstarkes, kompaktes Embedded-Bildverarbeitungssystem, ist ausgelegt für anspruchsvolle Aufgaben in der industriellen Bildverarbeitung und Automation, die den Einsatz mehrerer Kameras, höchste Rechenleistung und zeitdeterministische Lösungen erfordern. Das äußerst baukleine Bildverarbeitungssystem ist mit einem Intel Core i7, i5 oder i3-Prozessor der 6. Generation, vier Gigabit-Power-over-Ethernet-Ports, vier USB-3.0-Ports und FPGA-implementierte, digitale I/O-Funktionen ausgestattet.

Das EOS-1300 eignet sich perfekt für industrielle Anwendungen. Seine robuste Bauweise bietet neben einem erweiterten Stoß- und Vibrationsschutz auch eine langfristige Verfügbarkeit der Komponenten, um so den Problemfällen, die üblicherweise auftreten, wenn nicht-industrietaugliche PC-Systeme in industriellen Bildverarbeitungsapplikationen eingesetzt werden, vorzubeugen. Dank der neuesten 500-GB-Festplatten und Windows Embedded Betriebssystemen sind die EOS-Systeme unempfindlich bei plötzlichen Stromausfällen, womit sie für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen bestens gerüstet sind. Darüber hinaus befinden sind alle I/O-Anschlüsse auf einer Geräteseite, was die Systeminstallation erheblich erleichtert.

Die neuesten Intel Core i7/i5/i3-Prozessoren der 6. Generation sorgen für die notwendige Rechenleistung in anspruchsvollen industriellen Bildverarbeitungsapplikationen. Vier unabhängige PoE-Anschlüsse (Power over Ethernet) bieten schnelle Datentransferraten von bis zu 4,0 GB/s und ermöglichen die Verwendung einer Vielzahl von hochauflösenden GigE-Kameras selbst in Inspektionsanwendungen mit extrem hohen Durchsatzraten.

Die leistungsstarke und flexible digitale I/O-Unterstützung bietet minimale und feste Latenzzeiten. Da sie FPGA-basiert ist, wird die CPU des Systems nicht belastet und steht weiterhin für Verarbeitungsprozesse zur Verfügung.

Die I/O-Funktionen umfassen:

  • Programmierbare DI-Debounce-Filter, Verzögerungszeit, DO-Pulsbreite (Pulse Width)
  • Trigger-Output mit “On-the-fly”-Funktionalität
  • Sink- oder Source-DO via externe Beschaltung
  • 12 isolierte DI (4 DI können als Eingangstrigger konfiguriert werden)
  • 16 isolierte DO, 2 Encodereingänge und 4 USB-3.0-Ports

Erweiterte Encoderfunktionen prädestinieren das System für den Einsatz in Förderanlagen in Produktionslinien.

STEMMER IMAGING verfügt über fundierte Erfahrung mit der Konfiguration von Embedded Betriebssystemen und hat ein benutzerfreundliches Embedded-Lockdown-Programm entwickelt, mit dem sich System mühelos manipulationssicher machen lässt.

Adlink

Chungho, Taiwan

Das 1995 gegründete Unternehmen Adlink Technology hat seinen Hauptsitz in Taipeh (Taiwan) und weitere Produktionsstätten in den USA, China und Singapur.

Adlink EOS-1200 / EOS-1300 / EOS-4000 - Kompakte Bildverarbeitungssysteme
  • Kompakte Bildverarbeitungssysteme
  • Mehrere unabhängige GigE- bzw. CameraLink-Anschlüsse
  • Umfangreiche I/O-Unterstützung