NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Linea 16k CLHS – die Zeilenkamera für hohen Datendurchsatz

31. März 2017

Die neue Linea 16k CLHS von Teledyne DALSA nutzt als erste Zeilenkamera der Linea-Serie die CLHS-Schnittstelle für hohe Datenübertragungsraten. Mit einem einzigen CX4-Kabel, das für sehr große Übertragungsstrecken ausgelegt ist und hohe Flexibilität bietet, lässt sich ein Datenvolumen von 2 GB pro Sekunde übertragen. Mit ihrer herausragenden Zeilenfrequenz von bis zu 71 kHz ist damit ein noch höherer Prüfdurchsatz in anspruchsvollen Inspektionsprozessen möglich. Anwendungsbeispiele finden sich in der pharmazeutischen Industrie (Etikettierung), in der Druckinspektion und in der Inspektion von Flachbildschirmen, Leiterplatten und elektronischen Bauteilen.

Die Linea 16k CLHS ist der Neuzugang in der Linea-Zeilenkamerafamilie. Sie bietet eine breite Funktionspalette und außergewöhnliche Leistungsfähigkeit zu einem äußerst attraktiven Preis. Der erweiterte Temperaturbereich von 0° bis 65° C sorgt für noch mehr Einsatzmöglichkeiten der Linea 16k CLHS.

Genau wie die anderen Linea-Kameras eignet sich auch das neue Modell für kostensensible Bildverarbeitungsanwendungen. Das CameraLink HS Core ist komplett im FPGA der Kamera integriert. So steht ein kostengünstiges IP Core für Entwickler sofort zur Verfügung. Außerdem unterstützt die Linea 16k CLHS aktive optische Kabel, mit denen sehr große Übertragungsstrecken möglich sind.

Dank des Cycling-Modus lassen sich verschiedene benutzerdefinierte Konfigurationen realisieren. Desweiteren werden Zeilen- und Bildtrigger zur Verfügung gestellt sowie die Bildübertragung auf Abruf (“on demand”). Ein extrem niedriger Trigger-Jitter von lediglich 3,2 ns kann vom Frame Grabber an die Kamera übertragen werden, was die Linea 16k CLHS für Zeilenkamera-Anwendungen prädestiniert, die hohe Triggerfrequenzen mit niedrigem Jitter erfordern.

Die Linea 16k CLHS hat mit dem CL-Modell dieser Kamerafamilie einiges gemeinsam. Beispielsweise sorgt der Single-Line-CMOS-Sensor von Teledyne DALSA mit einer Auflösung von 16.384 Pixeln, seiner hervorragenden Empfindlichkeit und dem niedrigen Rauschverhalten für eine hohe Bildqualität. Außerdem lässt sich mithilfe der multiplen ROIs und Flat-Field-Korrektur beste Bildqualität in verschiedenen Bildbereichen erzielen. Bis zu vier ROIs können ausgewählt werden, so dass nur die essentiellen Bildbereiche ausgegeben werden. Dabei wird nicht nur das Datenvolumen, das übertragen, verarbeitet und gespeichert werden muss, reduziert, sondern auch die Systemkosten.

STEMMER IMAGING

Puchheim, Germany

STEMMER IMAGING ist seit 1987 in der industriellen Bildverarbeitung tätig und mittlerweile Europas größter Technologie-Anbieter in diesem Bereich.

Teledyne DALSA

Waterloo, Canada

Teledyne DALSA ist eines der größten Unternehmen in der Bildverarbeitungsindustrie.

Teledyne DALSA Linea - Kostengünstige Hochgeschwindigkeits-CMOS-Zeilenkamera
  • Schnelle und flexible monochrome CMOS-Zeilenkamera
  • Kompaktes und robustes Design zu günstigem Preis
  • CameraLink- oder GigE-Schnittstelle
CameraLink HS-Kabel
  • Weiterentwicklung des »classic« CameraLink-Standard
  • Bandbreiten von bis zu 6 GB/s realisierbar
  • Kostengünstige Integration des CameraLink HS Core in die Hardware (FPGA)