STEMMER IMAGING AG veröffentlicht 9-Monatszahlen 2017/2018: Gestiegene Wachstumsdynamik im dritten Quartal führt zu Prognoseerhöhung

Puchheim, 23.05.2018 | Die STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN A2G9MZ) erwirtschaftete in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017/2018 (Zeitraum 01. Juli 2017 bis 31. März 2018) ein bereinigtes EBITDA in Höhe von EUR 8,25 Mio. und lag damit 35,0 % über dem Vorjahreswert (EUR 6,11 Mio.). Der Konzernumsatz stieg im gleichen Zeitraum von EUR 64,4 Mio. auf EUR 74,5 Mio. Mit einem Umsatzwachstum von 15,7 % in den ersten neun Monaten 2017/2018 und von 21,5 % im dritten Quartal lag STEMMER IMAGING erneut deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Auftragseingang erhöhte sich im Berichtszeitraum um 18,3 % auf EUR 81,3 Mio.

Das wachstumsstarke Marktumfeld für industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) beflügelt anhaltend das Geschäft und trug maßgeblich zu diesem Anstieg bei. Bei einer jährlichen Wachstumsrate des Gesamtmarkts von rund 10 % konnte die STEMMER IMAGING AG mit einem Umsatzplus von 15,7 % im Berichtszeitraum erneut Marktanteile hinzugewinnen. Die Outperformance zeigt sich auch anhand des nochmals gestiegenen Auftragseingangs. Dieser erhöhte sich in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2017/2018 um 18,3 % oder EUR 12,6 Mio. auf EUR 81,3 Mio. Im dritten Quartal 2017/2018 konnte die Unternehmensgruppe ihr Umsatzwachstum mit einem Plus von 21,5 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017/2018 (plus 12,6 %) erneut steigern. Die im dritten Quartal 2017/2018 übernommene und ab dem 01. Februar 2018 konsolidierte Data Vision lieferte einen Umsatzbeitrag von EUR 1,1 Mio. und einen bereinigten EBITDA-Beitrag in Höhe von EUR 0,14 Mio. Die EBITDA-Marge stieg in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017/2018 auf bereinigter Basis auf 11,1 % (Vorjahr: 9,5 %). Das EBITDA wurde im Berichtszeitraum um einmalige Kosten in Höhe von insgesamt EUR 3,67 Mio. bereinigt; diese entfallen im Wesentlichen auf Kosten aus dem Börsengang. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag im Berichtszeitraum mit EUR 6,86 Mio. deutlich über dem Vorjahreswert von EUR 4,85 Mio. Unter Berücksichtigung der Aufwendungen für Ertragssteuern in Höhe von EUR 0,95 Mio. (Vorjahresperiode: EUR 1,47 Mio.) schloss der Berichtszeitraum mit einem bereinigten Konzernjahresüberschuss von EUR 5,90 Mio. gegenüber EUR 3,09 Mio. ab.

„Optoelektronische Komponenten und industrielle Bildverarbeitungslösungen sind als Schlüsseltechnologien für die Industrie 4.0 und Smart-Factory auf dem Vormarsch. Die zunehmende Digitalisierung in der globalen Industrielandschaft und der Trend zu einer höheren Automatisierungstiefe in nahezu jedem Bereich der Produktion unterstreichen damit das deutliche Wachstumspotenzial des Geschäftsmodells der STEMMER IMAGING AG. Diese Entwicklung spiegelt sich in den aktuellen Geschäftszahlen wider und bestätigt uns in der Strategie, unseren Wachstumskurs bei zunehmender Profitabilität weiter zu beschleunigen“, sagt Lars Böhrnsen, CFO der STEMMER IMAGING AG.

Die Eigenkapitalquote stieg aufgrund der im Rahmen des Börsengangs durchgeführten Kapitalerhöhung zum 31. März 2018 auf 84,5 % (Bilanzstichtag 2016/2017: 75,7 %). Die Bilanzsumme belief sich zum Ende des dritten Quartals 2017/2018 auf EUR 80,25 nach EUR 28,71 Mio. zum 30. Juni 2017. Finanziell sieht sich der Konzern mit einer starken Eigenkapitalquote und liquiden Mitteln in Höhe von EUR 49,79 Mio. gut aufgestellt.

Auf Basis der über den Erwartungen liegenden Ergebnisentwicklung und der sehr guten Auftragslage zum Ende des dritten Quartals 2017/2018 erhöht der Vorstand der STEMMER IMAGING AG seine Prognose für das Geschäftsjahr 2017/2018 und erwartet nun einen Konzernumsatz in der Größenordnung von EUR 99 Mio. bis EUR 101 Mio. (bisher EUR 97 Mio. bis EUR 100 Mio.) bei einem bereinigtem EBITDA in Höhe von EUR 10,8 Mio. bis EUR 11,3 Mio.

Über STEMMER IMAGING

STEMMER IMAGING ist einer der führenden Anbieter von Bildverarbeitungstechnologie für den Einsatz in Industrie und Wissenschaft in Europa. Mit einer perfekten Kombination aus innovativen Produkten, eigener Software, kompetenter Beratung und umfassendem Service unterstützt STEMMER IMAGING Kunden dabei, Bildverarbeitungsaufgaben einfach, sicher und schnell zu lösen. In 19 Ländern Europas stehen erfahrene Spezialisten für eine einfache Kontaktaufnahme und lokale Beratung zur Verfügung.

Kunden von STEMMER IMAGING profitieren von der Kombination aus einzigartiger Produktvielfalt weltweit führender Hersteller (z.B. Kameras, Optiken, Beleuchtungen, Bildverarbeitungssysteme, Software) und dem Lösungs-Know-how erfahrener Experten. Neben der technisch und wirtschaftlich optimalen Kombination von Komponenten für die jeweilige Aufgabenstellung kommt der lösungsorientierten Kundenbetreuung u.a. durch Machbarkeitsstudien, Schulungen und einem kundennahen Support besondere Bedeutung zu.