Jetzt auch in der App!

Das Handbuch der Bildverarbeitung Mehr

Erweitern Sie Ihr Bildverarbeitungs Know-how

BESSER MEHR WISSEN

Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Experten

Vision Docs - das neue Handbuch ist da

DAS NACHSCHLAGEWERK

FÜR BILDVERARBEITER

Holen Sie sich das aktuelle Handbuch! Mehr

Lichtausbreitung und Geometrie

Die Qualität des Lichts wird durch dessen Ausbreitung bestimmt. Hier existieren zahlreiche Varianten. Das Licht kann von Spiegeln umgelenkt bzw durch Optiken fokussiert werden oder diffus aus allen Richtungen auf das Objekt auftreffen.

Der Begriff Lichtausbreitung beschreibt die Art und Weise, wie Licht auf ein Objekt auftrifft. Es werden insbesondere die Effekte von Kollimation, Struktur, Fokussierung und Ausbreitung vorgestellt. Diese sind im nachfolgenden Diagramm auf einer Skala zusammengefasst, bei der strukturiertes Licht das eine Extrem und Streulicht das andere Extrem darstellt. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass die Begriffe diffus und homogen im Falle von Beleuchtungen nicht zwangsläufig das Gleiche bedeuten.

Beipiele:

  • Strukturiert
    Koheränte Laser-Beleuchtung, bei der die Wellen/Photonen sich die gleiche Phase teilen

  • Kollimiert
    Kollimierte Koaxial-Beleuchtung, bei der die Lichtstrahlen parallel verlaufen

  • Fokussiert
    Fokussiertes Linien-Licht, das auf die Oberfläche einer Produktionsstraße fokussiert ist

  • Direkt
    LED-Beleuchtung, bei der das Licht aus dem LED-Array direkt auf das Prüfobjekt gerichtet ist

  • Diffus
    LED-Beleuchtung, bei der das Licht aus dem LED-Array über einen Diffusor verteilt wird


Mehr zum Thema: