Jetzt auch in der App!

Das Handbuch der Bildverarbeitung Mehr

Erweitern Sie Ihr Bildverarbeitungs Know-how

BESSER MEHR WISSEN

Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Experten

Vision Docs - das neue Handbuch ist da

DAS NACHSCHLAGEWERK

FÜR BILDVERARBEITER

Holen Sie sich das aktuelle Handbuch! Mehr

Rolling und Global Shutter (CMOS-Sensoren)

Während die Begriffe Interlaced und Progessive Scan in Zusammenhang mit CCD-Sensoren stehen, werden die Begriffe Global und Rolling Shutter nur in der CMOS-Sensortechnik verwendet.

Sensoren mit Global Shutter entsprechen CCD-Progressive Scan-Sensoren und werden in den meisten Bildverarbeitungskameras eingesetzt. Der Vorteil eines Global Shutter ist, dass alle Pixel des Sensors gleichzeitig für eine definierte Zeit, die Belichtungszeit, belichtet werden können. Bei einem Sensor mit Rolling Shutter hingegen werden die Pixel zeilen- oder spaltenweise nacheinander belichtet, wobei eine Bildperiode (1/Bildfrequenz) benötigt wird, bis alle Pixel auf dem Sensor aktiv bzw. lichtempfindlich sind. Dieser Effekt wird sichtbar, wenn ein Objekt sich bewegt.

Sensoren mit Rolling Shutter ermöglichen Pixelarchitekturen mit weniger Transistoren, was Kosten spart und unter bestimmten Umständen auch zur Verbesserung der Bildqualität führt. Bei Kameras mit Rolling Shutter gibt es Betriebsmodi, die einen Global Shutter simulieren können wie z.B. der Blitzbetrieb.