NEWS@IMAGING

Immer einen Schritt voraus

Netzwerken, lernen, genießen: Erfolgreicher Workshop des Cluster Mechatronik & Automation bei STEMMER IMAGING

3. April 2014

Innovationen schaffen, indem Forschung und Entwicklung mit Unternehmen und Anwendern branchenübergreifend vernetzt werden – das ist das Ziel des bayernweit tätigen Cluster Mechatronik & Automation. STEMMER IMAGING unterstützt die Verwirklichung dieses Plans und richtete deshalb am 27. März 2014 den hochkarätig besetzten Clusterworkshop „Bildverarbeitung – kein Hexenwerk“ aus.

Die etwa 25 Teilnehmer – darunter sowohl mittelständische Betriebe als auch große, international bekannte Firmen – wurden zunächst in zwei Vorträgen von STEMMER IMAGING in die Welt der Bildverarbeitung eingeführt. In der anschließenden Kaffeepause bot sich dann Gelegenheit zu Diskussionen und Networking unter den Teilnehmern. Nicht nur Patrick Haberstroh, Clustermanager Südbayern, sondern auch STEMMER IMAGING-Geschäftsführer Christof Zollitsch sieht dies als wesentlichen Bestandteil des Workshops: „Der Austausch über Techniken und die Entwicklung neuer Technologien ist ein wesentliches Merkmal des deutschen Mittelstands. Bei diesem Workshop war es uns wichtig, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen und die Möglichkeit zu bieten, über den Tellerrand hinaus zu blicken.“

Stoff für weitere Gespräche boten auch die Vorträge mehrerer Firmenvertreter: Sie stellten Best-practice-Beispiele zu 2D- und 3D-Bildverarbeitungstechniken aus so unterschiedlichen Bereichen wie der Lampenfertigung oder der Automobilindustrie vor.

Nach den Vorträgen konnten sich die Workshop-Besucher bei einem Firmenrundgang ein Bild des Hauptstandorts von STEMMER IMAGING verschaffen. Zum Abschluss der Veranstaltung waren die Teilnehmer beim Abendessen mit bayerischem Buffet nochmals eingeladen, sich mit den anderen Gästen auszutauschen. Nun bleibt nur noch abzuwarten, ob als Ergebnis des Workshops schon bald neue Ideen für Mechatronik- und Automationsanwendungen in die Tat umgesetzt werden.